Nach Gift-Fund im Schulverwaltungsamt: Freie Wähler fordern Umzug

Dresden - Im Schulverwaltungsamt an der Fiedlerstraße wurden Richtwert-Überschreitungen bei der Chemikalie "Benzaldehyd" gemessen (TAG24 berichtete). Aus Sicht der Stadt ist dies unbedenklich, ein möglicher Umzug verschiebt sich. Dagegen protestieren die Freien Wähler.

Stadtrat Torsten Nitzsche (45, Freie Wähler). Im Hintergrund das Gebäude in der Fiedlerstraße.
Stadtrat Torsten Nitzsche (45, Freie Wähler). Im Hintergrund das Gebäude in der Fiedlerstraße.  © Montage: Eric Münch / Holm Helis

"Als Arbeitgeber hat die Stadt immer eine Fürsorgepflicht. Das spricht in diesem Fall für einen möglichst raschen Umzug", sagt Stadtrat Torsten Nitzsche (45).

Aus seiner Sicht sollte die Stadt sämtliche Möglichkeiten nutzen, um in eigenen Immobilien Platz zu schaffen oder anderswo freie Flächen anzumieten.

Demnach käme zum Beispiel das WTC an der Ammonstraße in Betracht.

Dort sind bereits große Teile der Verwaltung, unter anderem der Baubürgermeister, untergebracht.

Titelfoto: Montage: Eric Münch / Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0