Glasflaschenverbot beim Stadtfest Dresden: Und auch Wildpinkler müssen sich hüten

Dresden - Am 19. bis zum 21. August findet wieder das Dresdner Stadtfest statt. Und wie immer werden Tausende Dresdner und ihre Gäste erwartet.

Damit das Stadtfest jedem Spaß macht, hat die Stadt ein Glasflaschenverbot verhängt.
Damit das Stadtfest jedem Spaß macht, hat die Stadt ein Glasflaschenverbot verhängt.  © Steffen Füssel

Doch damit alles reibungslos klappt, gilt zum Fest ein striktes Glasflaschen-Verbot.

Das Mitbringen und Mitführen von Bierflaschen, Weinflaschen oder anderen Flaschen aus Glas ist auf dem Festgelände also verboten!

Das diene der Sicherheit und gelte für beide Stadtfestnächte von jeweils 18 Uhr bis 1 Uhr, erklärte die Landeshauptstadt in einer Pressmitteilung vom heutigen Dienstag.

Dresden: Neuen Realitäten auf der Spur: Neuntes Clubkultur-Festival DAVE startet heute
Dresden Neuen Realitäten auf der Spur: Neuntes Clubkultur-Festival DAVE startet heute

Mitgebrachte Flaschen können aber beim Eingang abgegeben werden. Dazu hat die Stadt wieder zahlreiche Container aufgestellt. Auch das Security-Personal weiß Bescheid.

Wer sich nicht ans Verbot hält, muss mit einem drastischen Bußgeld rechnen: Mit bis zu 5000 Euro kann das zu Buche schlagen.

Das Ordnungsamt ist zum Fest wieder verstärkt auf Streife und soll das Glasflaschen-Verbot durchsetzen.

Außerdem habe man Wildpinkler im Blick, so die Stadt. Wer seine Notdurft außerhalb der vom Veranstalter aufgestellten Toiletten verrichtet, muss ebenfalls mit Bußgeld rechnen.

Zum Stadtfest wird den Dresdnern und ihren Gästen wieder allerhand geboten. Zahlreiche Stars haben ihr Kommen angekündigt. Eine große Blaulicht-Parade mit Einsatzfahrzeugen soll Technikfans begeistern und das TAG24-Partyboot ist natürlich auch am Start.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden: