Wieder großes Abfischen im Zwingerteich

Dresden - Der Barock im Karpfen-Glück: Am Montagmorgen fischten 15 fleißige Arbeiter den Zwingerteich in Dresden ab. 

Ab 8 Uhr wurde der Zwingerteich am Montagmorgen abgefischt.
Ab 8 Uhr wurde der Zwingerteich am Montagmorgen abgefischt.  © Tino Plunert

Das jährliche Abfischen des historischen Zwingerteiches in Dresden stand wieder auf dem Plan.

Und um Punkt 8 Uhr morgens ging's auch schon los: 

Die Spiegelkarpfen wurden vom Zwingergraben aus mit einem kleinen Netz in den großen Teil des Teiches getrieben. Dort schwammen sie dann geradezu in das Zugnetz und wurden mit diesem herausgefischt.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. "Wir sind sehr zufrieden", sagte der Geschäftsführer der AVD Angel-Service GmbH, die für das Abfischen des Teiches verantwortlich sind.

Daraufhin ging es für die Karpfen auf den Weg in die Hälter-Anlage der Teichwirtschaft Zschorna. Dort werden sie einen Monat lang zum Wässern bleiben, bis sie anschließend im Hofladen fachgerecht zerlegt verkauft werden können. 

Der Geschäftsführer der AVD Angel-Service GmbH ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Der Geschäftsführer der AVD Angel-Service GmbH ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis.  © Tino Plunert

Für die nächsten Monate bleibt das Gewässer nun vorerst unberührt. Erst im Frühjahr wieder werden neue, kleine Karpfen ein Zuhause im Zwingerteich Dresden finden.

Titelfoto: Tino Plunert

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0