Grüß Gott, "August"! Theater-Neustart im Ausweichquartier

Dresden - "Vorhang auf" heißt es auch im Theater "August" - allerdings nicht auf den eigenen Brettern. Wegen der Baumaßnahmen im Pieschner Rathaus muss das Puppentheater auf Interims-Spielstätten ausweichen.

Die Theaterscheune der Zschoner Mühle beherbergt eine der beiden Ausweichspielstätten.
Die Theaterscheune der Zschoner Mühle beherbergt eine der beiden Ausweichspielstätten.  © Norbert Neumann

"Wir spielen in der Theaterscheune Zschoner Mühle und im Kulturhafen Pieschen", so die Theaterchefs Randi (66) und Grigorij Kästner-Kubsch (65).

"Wir starten mit großem Elan, da die neuen Vorschriften es ermöglichen, rund 50 Besucher je Vorstellung zu empfangen."

Los geht's am 22. Januar mit "Die abenteuerliche Reise der kleinen Pinguine" im nur 800 Meter vom Theater entfernten Kulturhafen, der ehemaligen Tanzschule Graf auf der Leisniger Straße.

Grigorij Kästner-Kubsch (65) freut sich, dass er endlich wieder zum Puppenspiel einladen kann.
Grigorij Kästner-Kubsch (65) freut sich, dass er endlich wieder zum Puppenspiel einladen kann.  © Thomas Türpe

Infos und das komplette Programm unter: www.august-theater.de

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden: