Hält das Blaue Wunder wirklich bis 2060 durch?

Dresden - Wie lange hält das Blaue Wunder noch durch? Die Stadt glaubt, dass die jetzt begonnene Komplettsanierung die Lebensdauer der Elbquerung bis ins Jahr 2060 sicherstellt. Doch daran mehren sich die Zweifel.

Wie lange hält das Blaue Wunder der Verkehrsbelastung stand?
Wie lange hält das Blaue Wunder der Verkehrsbelastung stand?  © Steffen Füssel

Das Blaue Wunder ist eine der Lebensadern der Stadt. Wer aus dem Hochland kommt und in den Dresdner Osten muss, braucht die Brücke. Jahrelang stand eine Sperrung im Raum, zumal die eigentliche Lebensdauer der 1893 gebauten Loschwitzer Brücke 2018 ablief.

Das Straßen- und Tiefbauamt verkündete dann, mit einer 45 Millionen Euro teuren und fast 15 Jahre andauernden Komplettsanierung das Bauwerk bis weit über die Jahrhunderthälfte retten zu können. 

Diese Erhöhung der "Restnutzdauer" von sieben auf 43 Jahre bezeichnet das mit vielen Ingenieuren aufgerüstete Rechnungsprüfungsamt der Stadt jetzt als "unsachgemäß" und "ungerechtfertigt".

Chef-Rechnungsprüfer Herbert Gehring (60): "Die Erhöhung der Restnutzdauer ist zurückzunehmen. Eine Anpassung ist erst nach Umsetzung der Teilmaßnahmen zu realisieren." 

Heißt konkret: Die Stadt darf nicht im Vertrauen auf Sanierungsmaßnahmen, die sich aktuell bereits reichlich verzögern, der Loschwitzer Brücke einen "Rentenvertrag" aussprechen, ohne überhaupt saniert zu haben.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0