Helden des Alltags: Winterdienst jetzt auch am Wochenende im Einsatz

Dresden - Wenn die Wiesen aussehen wie mit Puderzucker bestäubt, beginnt die Arbeit für den Dresdner Winterdienst. Wegen des anhaltenden frostigen Wetters muss der jetzt auch am Wochenende arbeiten.

Mit verschiedenen Granulaten wird gegen die Glätte auf den Straßen gekämpft.
Mit verschiedenen Granulaten wird gegen die Glätte auf den Straßen gekämpft.  © Bildmontage: Sebastian Kahnert, Norbert Neumann

Seit circa einer Woche sind die Straßen in Dresden von Schnee und Eis bedeckt.

Damit der Verkehr wie üblich rollen kann und die Dresdnerinnen sowie Dresdner unter der Woche relativ gefahrlos auf Arbeit gelangen können, sind die Männer und Frauen des städtischen Winterdienstes unter anderem am heutigen Freitag ab 4 Uhr unterwegs.

Um die Verkehrssicherheit zu erhalten, kümmern sie sich in den frühen Morgenstunden zuerst um das Hauptstreckennetz, teilte die Pressestelle der Stadt Dresden mit.

Dresden: Weide statt Schlachtbank dank üppiger Spenden - Grundschüler helfen den Rinder-Rettern
Dresden Weide statt Schlachtbank dank üppiger Spenden - Grundschüler helfen den Rinder-Rettern

Während des Streuens werden besonders die Wege der Buslinien sowie Höhenlagen, Gefällestrecken und Brücken beachtet.

Tagsüber kann es zu weiteren Schneefällen kommen, daher sind die fleißigen Arbeiter des Winterdienstes im Schichtsystem bis 21 Uhr im Einsatz.

Der Wetterwechsel am Wocheneden birgt eine Herausforderung

Am heutigen Freitag kann es erneut zu Graupel-Schneefall kommen. (Archivbild)
Am heutigen Freitag kann es erneut zu Graupel-Schneefall kommen. (Archivbild)  © Lutz Hentschel

Da die Straßen auch noch am Wochenende mit einer dicken Eisschicht bedeckt sein könnten, ist der Winterdienst nun auch am Samstag und Sonntag im Einsatz.

Dresdner und Dresdnerinnen aufgepasst: Zum Wochenwechsel sollen die Temperaturen wieder steigen, der Regen in Verbindung mit den sehr kalten Straßen könnte zu einer Vereisung dieser führen.

Um möglichst effizient streuen zu können, richtet der Streuräumdienst seinen Dienst nach der Wetterentwicklungen aus und behält diese genau im Auge.

Titelfoto: Bildmontage: Sebastian Kahnert, Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden: