Hotels, Kneipen, Sehenswürdigkeiten: Der Neumarkt erwacht wieder zum Leben

Dresden - Das Leben kehrt auf den Neumarkt zurück. Zum langen Wochenende tummeln sich erstmals nach der Öffnung der Hotels und der Gastronomie am 15. Mai wieder mehr Touristen zwischen Frauenkirche und Zwinger. Die Stimmung in der Tourismus-Branche ist optimistisch.

Langsam wird der Neumarkt wieder lebendig.
Langsam wird der Neumarkt wieder lebendig.  © Thomas Türpe

Die Menschen genießen die Rückkehr zur Normalität offensichtlich. Sie sitzen in den Cafés, bummeln durch die Altstadt, halten Abstand.

Kein Vergleich zu den Gäste-Massen aus den Busladungen, die sonst im Mai in Dresden ankommen und die Kassen klingeln lassen.

Busreisen sind noch verboten, die Gäste jetzt sind Individualreisende, vorwiegend aus Deutschland.

"Die ersten Tage sind bei uns etwas hinter den Erwartungen geblieben, aber wir spüren jetzt einen Aufwärtstrend", sagt Sven Ruschau (42), Leiter der Dresden Information im QF an der Frauenkirche.

So werden Stadtführungen und Radtouren schon wieder gebucht. Tagesfahrten in die Region sind als erweitertes Angebot geplant.

Ein Stockwerk höher in der Gelateria Bellagio verkauft Leon Laze (32) wieder Eis. Ihn retten gerade die Einheimischen: "Uns fehlen die Touristen noch, aber die Dresdner kommen zu uns."

Zufrieden zeigt sich auch Andrea Knabe (44), Centermanagerin der QF-Passage. Am Herrentag schlenderten immerhin (trotz geschlossener Läden) schon wieder 1500 Gäste durch die Mall. Knabe vermutet, dass auch viele Dresdner kommen, gerade weil nicht so viele Touris unterwegs sind. Doch es geht voran: Im Hotel Vienna House im QF sind über Himmelfahrt und Pfingsten schon über die Hälfte der Zimmer gebucht, so Knabe.

Knapp 40 Prozent Auslastung verbucht auch das "The Student Hotel" an der Prager Straße. "Wir haben vorwiegend deutschsprachige Gäste", so Direktor Mathias Weise (36). Frühstück gibt es aufs Zimmer oder "to go". Die Gäste sind entspannt, wie er sagt. "Wir sind optimistisch," sagt er. Absagen für den Sommer hat er keine.

Mathias Weise (36), Direktor des The Student Hotel, freut sich über knapp 40 Prozent Auslastung.
Mathias Weise (36), Direktor des The Student Hotel, freut sich über knapp 40 Prozent Auslastung.  © Thomas Türpe
Sven Ruschau (42), Leiter der Dresden Information im QF, sieht einen Aufwärtstrend. Die Masken sind gerade der Renner.
Sven Ruschau (42), Leiter der Dresden Information im QF, sieht einen Aufwärtstrend. Die Masken sind gerade der Renner.  © Petra Hornig
Leon Laze (32), Geschäftsführer des Gelateria Bellagio, hofft auf mehr Touristen.
Leon Laze (32), Geschäftsführer des Gelateria Bellagio, hofft auf mehr Touristen.  © Petra Hornig

Touristen erzählen: Darum sind wir hier

Susanne (40) und Ronny (43) aus Füssen.
Susanne (40) und Ronny (43) aus Füssen.  © Petra Hornig

Denis (33) und Olga (28) aus Paderborn sind begeistert von Dresden.

"Ich war schon einmal hier und wollte immer wieder kommen. Die Gelegenheit bot sich jetzt. Es ist schön, wenn es so leer ist. Man kann tolle Fotos machen", so Olga.

Axel (48) und Falk (49) aus Dresden haben sich auf dem Neumarkt verabredet, um eine Radtour zu machen. Sie wollten einfach mal schauen, was sich verändert hat:

"Vor vier Wochen war hier gar nichts los. Ich freue mich, dass der Neumarkt langsam wieder belebter ist", sagt Axel.

Susanne (40) und Ronny (43) aus Füssen (Allgäu) sind von Meißen aus für einen Tag nach Dresden gefahren: "Wir wollten eigentlich an diesem Wochenende nach Verona. Das ging nicht, aber nach Sachsen durfte man fahren. Uns gefällt es sehr hier."

Denis und Olga (33 und 28) aus Paderborn.
Denis und Olga (33 und 28) aus Paderborn.  © Petra Hornig
Frank (43), Anke (36) und Eva (5) aus Leipzig.
Frank (43), Anke (36) und Eva (5) aus Leipzig.  © Petra Hornig
Diana (35), Dennise (53), Monika (60) und Erhard (60) aus Gelsenkirchen und Dresden.
Diana (35), Dennise (53), Monika (60) und Erhard (60) aus Gelsenkirchen und Dresden.  © Petra Hornig
Axel (48) und Falk (49) aus Dresden.
Axel (48) und Falk (49) aus Dresden.  © Petra Hornig

Frank (43), Eva (5) und Anke (36) aus Leipzig haben Urlaub, wollten wegfahren und haben sich für Dresden entschieden: "Wir haben schon aus ganz Deutschland Leute getroffen. Man hätte viel mehr promoten müssen, dass Urlaub in Sachsen wieder möglich ist."

Endlich wieder beisammen sind Diana (35) und Dennis (53) aus Gelsenkirchen mit ihren Dresdner Freunden Monika (60) und Erhard (60). "Wir dürfen uns endlich mal wieder treffen", freuen sich die vier.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0