Im Himmel trifft er Siegfried & Roy: Große Trauer um Dresdens Zirkus-Legende Ergü

Dresden - Die Varieté- und Zirkuswelt trauert. Der Kritiker, Journalist, Buchautor und Sarrasani-Biograf Ernst Günther verstarb nach langer, schwerer Krankheit am Sonntag im Alter von 82 Jahren im Krankenhaus.

Der Dresdner Autor Ernst Günther war Zeit seines Lebens ein begeisterter Zirkusfan.
Der Dresdner Autor Ernst Günther war Zeit seines Lebens ein begeisterter Zirkusfan.  © privat

Der Dresdner galt als Experte par excellence für Zirkus- und Varietégeschichte, als Mentor für artistische Darbietungen und Showprogramme. Nicht nur in Dresden war er unter dem Kürzel "Ergü" bekannt.

Mit 20 Jahren packte ihn diese Leidenschaft - und ließ ihn nicht mehr los. Im alten Varieté "Café Prag" am Altmarkt hatte er von 1964 bis 1988 einen Stammplatz an Tisch 27.

Seine Kritiken wurden von den Künstlern geschätzt, vom SED-Regime beargwöhnt - die Säule neben seinem Stammplatz war verwanzt.

Dresden: Mann schlägt wahllos auf Leute in Dresden ein: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Dresden Crime Mann schlägt wahllos auf Leute in Dresden ein: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Ergü ist Autor von 21 Buchtiteln. Seine zu DDR-Zeiten erschienenen "33 Zirkusgeschichten" waren ein Bestseller, der in vier Auflagen und in zwölf Sprachen (sogar Japanisch) erschien.

"Ergü kannte unsere Familiengeschichte besser als ich", sagt Magier André Sarrasani (49) mit Verweis auf die 380-Seiten-Dokumentation "Sarrasani wie er wirklich war".

Sarrasani oder Dresdner Weihnachts-Circus: Ergü verpasste keine Vorstellung

Ernst Günther (r.) beim ökumenischen Gottesdienst im 20. Dresdner Weihnachts-Circus mit Zirkusdirektor Mario Müller-Milano.
Ernst Günther (r.) beim ökumenischen Gottesdienst im 20. Dresdner Weihnachts-Circus mit Zirkusdirektor Mario Müller-Milano.  © Andreas Weis
Ergüs Bestseller: Das Buch "33 Zirkusgeschichten" wurde über 350.000 mal verkauft.
Ergüs Bestseller: Das Buch "33 Zirkusgeschichten" wurde über 350.000 mal verkauft.  © privat
Ergü lernte Siegfried & Roy und ihre weißen Tiger persönlich kennen.
Ergü lernte Siegfried & Roy und ihre weißen Tiger persönlich kennen.  © picture alliance/dpa
Auch die Show von Magier David Copperfield ließ sich Ergü nicht entgehen.
Auch die Show von Magier David Copperfield ließ sich Ergü nicht entgehen.  © picture alliance/dpa

Solange es seine Gesundheit zuließ, verpasste Ergü keine Vorstellung - weder bei Sarrasani noch im Dresdner Weihnachts-Circus.

Der leidenschaftliche Sammler von Pfeifen, Füllfederhaltern, Clowns- und Elefantendarstellungen reiste mehrfach zum Internationalen Circus-Festival nach Monte Carlo, kannte Siegfried & Roy und ihre weißen Tiger, lernte in den USA Magier David Copperfield kennen und besuchte Zirkus-Prinzipalin Trude Stosch-Sarrasani fünfmal in Argentinien.

Ergü wird am 8. Oktober, seinem 83. Geburtstag, im engsten Familienkreis beigesetzt.

Titelfoto: Montage: privat (2), Andreas Weis

Mehr zum Thema Dresden: