Bautzen schiebt dringendes Bedürfnis auf die lange Bank

Bautzen - Auch in der kommenden Saison werden sich Spaziergänger am Stausee, dem beliebtesten Ausflugsziel der Bautzener, heimlich in die Büsche verdrücken müssen.

Dieser schicke Toilettencontainer wird am Bärwalder See nicht mehr gebraucht. Doch Bautzen verschmäht ihn.
Dieser schicke Toilettencontainer wird am Bärwalder See nicht mehr gebraucht. Doch Bautzen verschmäht ihn.  © Ove Landgraf

Weit und breit gibt es kein stilles Örtchen. Dabei hätte die Gemeinde Boxberg einen schicken Toilettencontainer in liebevolle Hände abzugeben.

Weil am Hafen Klitten am Bärwalder See ein Multifunktionsgebäude entsteht, ist das zehn Jahre alte Sanitärhäuschen überflüssig und für einen symbolischen Preis zu haben. 

Bautzens Stadtrat Mike Hauschild (FDP) hat es sich angesehen: "Man müsste ihn für vielleicht 25.000 Euro sanieren, aber er wäre sofort verfügbar."

Dresden: Feuer in Einfamilienhaus: Bewohner will noch selbst löschen und muss ins Krankenhaus
Dresden Feuerwehreinsatz Feuer in Einfamilienhaus: Bewohner will noch selbst löschen und muss ins Krankenhaus

In Bautzens Stadtverwaltung wurde das Angebot geprüft - und verworfen. Ein neuer Toilettencontainer - so das Kalkül - kostet zwar an die 150.000 Euro, aber wird zu 90 Prozent gefördert. Und so spart die Stadt - auf Kosten der Steuerzahler. 

Problem: Der Antrag ist noch lange nicht gestellt und die Verfahren dauern. Drückende Blasen werden die Wanderer also noch länger begleiten...

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden: