Kufenspaß trotz Corona: Riesen-Eisfläche an der Elbe

Dresden - Öffentliche Eislaufbahnen sind seit Wochen geschlossen. Da kommt einigen das bitterkalte Wetter gerade recht.

Zwischen Albert- und Waldschlößchenbrücke (Neustädter Seite) erfreut sich eine natürliche Eisfläche zunehmend großer Beliebtheit.
Zwischen Albert- und Waldschlößchenbrücke (Neustädter Seite) erfreut sich eine natürliche Eisfläche zunehmend großer Beliebtheit.  © Norbert Neumann

Dank Hochwasser und Dauerfrost hat sich auf den Elbwiesen zwischen Albert- und Waldschlößchenbrücke (Neustädter Seite) eine natürliche Eisfläche gebildet.

Und die erfreut sich zunehmend großer Beliebtheit.

Lehrerin Janet Hubert nutzt die Gelegenheit. "Ich habe von Freunden erfahren, dass sich hier unten eine Eisfläche gebildet hat", sagt sie.

Dresden: Coronavirus in Dresden: Sachsen ist Bundesland mit zweitniedrigster Inzidenz
Dresden Lokal Coronavirus in Dresden: Sachsen ist Bundesland mit zweitniedrigster Inzidenz

"Es ist das erste Mal seit drei Jahren, dass ich unter freiem Himmel eislaufen kann. Ich bin froh, dass meine Schlittschuhe noch passen."

Auch für Kinder bietet die Natureisbahn jede Menge Spaß.

Carl (6) und Frieda (9) sind schon seit drei Tagen immer nachmittags da. "Es ist richtig toll, dass es das hier gibt. Wir haben uns noch Eishockeyschläger besorgt und fahren so lange es geht. Hoffentlich bleibt das noch eine Weile so."

Frieda (9) und Carl (6) haben ihren Spaß und spielen Eishockey.
Frieda (9) und Carl (6) haben ihren Spaß und spielen Eishockey.  © Norbert Neumann

Bei allem Spaß, noch immer gelten Abstandsregelungen. Sollten die nicht eingehalten werden, könnte das Ordnungsamt die Winterfreude schnell beenden.

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden: