Kult-Location wird 70 und sucht Zeugnisse: Die "Scheune" will Geschichte schreiben!

Dresden - Die "Scheune" feiert am 21. Dezember 70. Geburtstag – zwar ohne Haus und Veranstaltungen. Aber mit Erinnerungen. Mit Fotos, Geschichten und Andenken soll die Geschichte im Scheune-Blog und auf Facebook, Instagram und Twitter aufleben. Wer will, kann dazu beitragen, die Historie rund um die Kult-Location der Neustadt zu bereichern.

Das Geschenk zum 70. Geburtstag – die Scheune wird komplett saniert.
Das Geschenk zum 70. Geburtstag – die Scheune wird komplett saniert.  © Petra Hornig

"Wir haben zwar aufgrund der anstehenden Sanierung zurzeit kein Haus und wegen Corona keine Veranstaltungen. Trotzdem: Wir rufen auf, uns Bilder und Erinnerungen aus 70 Jahren Scheune zu schicken", sagt Scheune-Sprecher Stephan Zwerenz (34).

Davon dürfte es reichlich geben.

"Als ich als Student nach Dresden kann, habe ich hier mein erstes großes Konzert mit den Jazzband Fantastics erlebt", erinnert sich Zwerenz an 2006.

Dresden: Wilde Verfolgungsjagd: Berauschte Fahrerin flüchtet ohne Führerschein durch Dresden
Dresden Crime Wilde Verfolgungsjagd: Berauschte Fahrerin flüchtet ohne Führerschein durch Dresden

Die Scheune-Geschichte reicht aber bis 1951 zurück – als auf dem Grundstück der zerbombten Gebäude des Turnvereins Neu- und Antonstadt das FDJ-Jugendheim "Martin Andersen Nexö" öffnete.

Erst Heimstatt diverser Zirkel, in den 80er-Jahren Treff der Subkultur.

Jährlich rund 300 Veranstaltungen mit mehr als 80.000 Besuchern!

Die Scheue auf einem historischen Foto von 1956 - von quirliger Neustadt ist da noch keine Spur.
Die Scheue auf einem historischen Foto von 1956 - von quirliger Neustadt ist da noch keine Spur.  © Thomas Türpe

"Seit den 70er-Jahren hin ich sicher 30-mal in der Scheune aufgetreten", sagt Brachialromantiker Dieter Beckert (71).

"Es war ein Wahnsinnserlebnis, in den 90ern der Scheune zu spielen. Es war immer brechend voll", erinnert sich Markus Göpfert (52), Ex-Schlagzeuger der Rock-Band "Letzte Instanz".

Vor Corona und Sanierung fanden in der Scheune jährlich rund 300 Veranstaltungen mit über 80.000 Besuchern statt – vom Konzert bis zur Performance.

Dresden: Neue Studie der TU: So steht's um die Dresdner über 60!
Dresden Lokal Neue Studie der TU: So steht's um die Dresdner über 60!

Das größte Projekt ist seit 1998 das Theater- und Kleinkunstfestival "der scheune – Schaubudensommer".

Der Schaubudensommer - hier 2019 - gehört zu den größten Spektakeln der Scheune.
Der Schaubudensommer - hier 2019 - gehört zu den größten Spektakeln der Scheune.  © André Wirsig
Musiker Dieter Beckert (71) erinnert sich an 30 Scheune-Auftritte.
Musiker Dieter Beckert (71) erinnert sich an 30 Scheune-Auftritte.  © Steffen Füssel

Geburtstagszuschriften könnt ihr an info@scheune.org mailen oder direkt in die Facebook-Gruppe "scheune Dresden - History" posten.

Titelfoto: Bildmontage: Petra Hornig & Steffen Füssel & André Wirsig

Mehr zum Thema Dresden: