Bald ist es so weit: Dresdens "Lange Nacht der Wissenschaften" startet!

Dresden - Alles anders bei der diesjährigen "Langen Nacht der Wissenschaften" am Freitag, 9. Juli: Alle Veranstaltungen finden wegen Corona virtuell statt.

So wird die 18. Lange Nacht der Wissenschaften in diesem Jahr nicht aussehen.
So wird die 18. Lange Nacht der Wissenschaften in diesem Jahr nicht aussehen.  © Tobias Ritz

Unter dem Motto "Jetzt dämmert's" können Interessierte Einblicke in Dresdens Forschung erhalten.

"Vorträge, Mitmach-Experimente, Führungen, Präsentationen, Podcasts, Filme - die digitalen Formate sind so vielfältig wie die Wissenschafts-Landschaft selbst. Sie machen erlebbar, wie Wissenschaft unseren Alltag positiv verändern kann", sagt Oberbürgermeister Dirk Hilbert (49, FDP).

So führen etwa Studierende der TU Dresden virtuell über den Campus.

Dresden: Schöner Wohnen! "Eisenbahner" erfinden in Gorbitz die Platte neu
Dresden Schöner Wohnen! "Eisenbahner" erfinden in Gorbitz die Platte neu

Die Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" streamt ein Live-Konzert des Hochschulchores aus dem Heinz-Steyer-Stadion.

Die Wissensnacht läuft von 17 Uhr bis Mitternacht.

Das Programm findet ihr unter: www.wissenschaftsnacht-dresden.de

Titelfoto: Tobias Ritz

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: