Corona zum Trotz: Nacktrodler steigen Sachsen aufs Dach

Oberwiesenthal - Hier hat das Coronavirus noch nicht zugeschlagen: Samstag fand am Fichtelberg die Nacktrodelparty statt.

Genießen "Corona": Nackrodel-Veranstalter Jochen Nöske (67) und Ginger Costello-Wollersheim.
Genießen "Corona": Nackrodel-Veranstalter Jochen Nöske (67) und Ginger Costello-Wollersheim.  © Maik Börner

Das Gesundheitsamt genehmigte die Veranstaltung, die auf mehrere hundert Besucher und rund 50 leicht bekleidete Rodler kam. 

"Das hier ist unsere Corona-Schluckimpfung", sagte Ausrichter Jochen Nöske (67) am Nachmittag mit Busenwunder Ginger Costello-Wollersheim. Beide tranken Bier der mexikanischen Marke "Corona".

Die Nacktrodelparty sorgte im Vorfeld für Aufmerksamkeit, weil Nöske auf den Veranstaltungsplakaten den Kopf des Oberwiesenthaler Bürgermeisters Mirko Ernst (49, FDP) auf den Körper von Costello-Wollersheim montierte. 

Zwischen Ernst und Nöske schwelt ein langer Streit, zuletzt waren die beiden im Oktober vor Gericht (TAG24 berichtete).

Spaß am Fichtelberg.
Spaß am Fichtelberg.  © Maik Börner
Teilnehmer des Nacktrodelns mit ihren lila Schlitten-Flamingos.
Teilnehmer des Nacktrodelns mit ihren lila Schlitten-Flamingos.  © Maik Börner

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0