Dresdner Zoo freut sich über Zebra-Nachwuchs

Dresden - Der Zoo Dresden freut sich über Nachwuchs bei den Steppenzebras.

Zebra-Mutter Zyta mit ihrem Fohlen Django.
Zebra-Mutter Zyta mit ihrem Fohlen Django.  © Ove Landgraf

Gestreiften Nachwuchs feiert der Zoo mit der Geburt von Zebra-Hengst Django. Dieser erblickte am 11. Mai das Licht der Welt. Es ist Zytas (9) vierter Nachwuchs.

"Auf einmal waren morgens plötzlich vier Zebras auf der Anlage", erzählt Zoosprecher Matthias Hendel. Dass es bald so weit sein würde, ahnten die Zoomitarbeiter zwar, aber eine kleine Überraschung war die unauffällige Ankunft Djangos dann doch.

"Dem Kleinen geht es gut", so der Zoosprecher. Noch hält Django sich eng an die Mutter. Aber bald wird er mit seiner Schwester Camina (1) und Hengst Bolani (2) spielen.

Die beiden beäugen den "Neuen" zumindest schon neugierig.

Django kam vor wenigen Tagen zur Welt.
Django kam vor wenigen Tagen zur Welt.  © Ove Landgraf

Zyta ist übrigens alleinerziehend: Mit Vater Ibenga (4) lief es nicht konfliktfrei im Gehege, er wurde abgegeben. Auch Django wird nicht ewig bleiben.

"Nach ein bis anderthalb Jahren wird er abgegeben", so Hendel.

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: