Für Musik an außergewöhnlichen Orten: Neues Event-Label für Dresden

Dresden - Gerade jetzt, wo alles Schritt für Schritt wieder öffnet, sehnen sich viele Sachsen umso mehr nach besonderen Live-Events mit Publikum.

Frederik Nebrich (26, l.) aus Dresden und Nino Neumann (17) aus Ebersbach wollen mit ihrem neuen Label "3Tunes" Newcomer-DJs in außergewöhnlichen Locations eine Chance geben und so für ganz besondere Live-Events in Sachsen sorgen.
Frederik Nebrich (26, l.) aus Dresden und Nino Neumann (17) aus Ebersbach wollen mit ihrem neuen Label "3Tunes" Newcomer-DJs in außergewöhnlichen Locations eine Chance geben und so für ganz besondere Live-Events in Sachsen sorgen.  © PR/3Tunes

Frederik Nebrich (26) und Nino Neumann (17, "DJ 9oh") haben deshalb in Dresden ein neues Musiklabel gegründet.

Sie wollen unbekannten DJs die Chance geben, in außergewöhnlichen Locations zu spielen, und damit die Musik- und Event-Szene bereichern.

"Künstler-Akquise, Vermarktung und Aufbau der Marke sowie der DJs stehen klar im Vordergrund", erklärt Frederik. Die Live-Auftritte sollen - sobald erlaubt - drinnen wie draußen mit Publikum stattfinden.

Dresden: Verrückter Hochzeitstanz lässt Braut vor Begeisterung schreien: Jetzt wird daraus ein Geschäftsmodell
Dresden Kultur & Leute Verrückter Hochzeitstanz lässt Braut vor Begeisterung schreien: Jetzt wird daraus ein Geschäftsmodell

"Es werden keine Massenveranstaltungen sein. Wir wollen vielmehr ein Gefühl der Exklusivität vermitteln."

Wer das Projekt unterstützen möchte, kann unter startnext.com/3tunes einen Beitrag seiner Wahl spenden und erhält dafür ein Geschenk (z.B. Armband, Shirt oder das "Golden Ticket", sprich: freier Eintritt zu jedem 3Tunes-Event).

Das gesammelte Geld aus der Crowdfunding-Kampagne fließt in die Planung und Umsetzung der Events. Das erste fand bereits erfolgreich statt: ein Live-DJ-Set in der Dresdner Yenidze-Kuppel.

Titelfoto: PR/3Tunes

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: