Handwerksmeister verbaut eine Tonne Stahl: Zeithainer Kletter-Rakete fast wieder startklar

Zeithain - Da die originale Kletter-Rakete auf dem Spielplatz marode und unbrauchbar geworden war, baut Handwerksmeister Holger Krüger (61) in Zeithain bei Riesa das Klettergerüst in Eigenregie für die Kinder neu (TAG24 berichtete).

Einfach spitze! Handwerksmeister Holger Krüger (61, l.) baut mit seinem Mitarbeiter Martin Huth (76) in Zeithain eine große Kletter-Rakete für die Kinder zusammen.
Einfach spitze! Handwerksmeister Holger Krüger (61, l.) baut mit seinem Mitarbeiter Martin Huth (76) in Zeithain eine große Kletter-Rakete für die Kinder zusammen.  © Holm Helis

Nach fast vier Monaten nimmt das Spielgerät Form an, soll bis Monatsende fertig werden.

Schon eine Tonne Stahl hat Krüger verbaut, Rohre zusammen geschweißt, Gutachter bestellt, zahlreiche Telefonate geführt, Termine beim Lackierer und Co. gemacht.

Um den Kids im Ort eine Freude zu machen, stemmt der Meister für Zentral-, Heizungs- und Lüftungsbau das Neubau-Projekt eigenständig mit seiner Firma. Auch Mitarbeiter Martin Huth (76) werkelt mit.

Motorradfahrer kracht in Kombi: Krankenwagen im Einsatz
Dresden Unfall Motorradfahrer kracht in Kombi: Krankenwagen im Einsatz

Der hatte in den 70er-Jahren im Rohrwerk Zeithain schon die originale Kletter-Rakete mitgebaut, auf der Kinder viele Jahrzehnte Spaß hatten, bis das Spielgerät vor Jahren baufällig gesperrt werden musste.

"Der Rohbau ist fast fertig, nun geht es in den Endspurt", freut sich Krüger. Die Arbeiten stimmt er mit dem TÜV ab. Sie mussten immer mal wieder wegen Regens pausieren, da die große Rakete an der frischen Luft zusammen gebaut wird.

Zehn Meter wird sie lang werden, die Spannweite der Flügel beträgt 2,50 Meter. Nun wird noch die Spitze noch mit Blech aufgesetzt, Fußschalen und Holzsitze (aus Eiche) eingebaut, die "Triebwerke" unten befestigt. Dann hievt die Rakete ein Kran auf einen Tieflader, der sie zum Lackierer transportiert.

Gespräch der beiden auf der alten maroden Rakete, die seit Jahren "außer Gefecht" ist.
Gespräch der beiden auf der alten maroden Rakete, die seit Jahren "außer Gefecht" ist.  © Norbert Neumann
Huth schweißt an Teilen der Rakete. Bereits am historischen Spielgerät hatte er mitgearbeitet.
Huth schweißt an Teilen der Rakete. Bereits am historischen Spielgerät hatte er mitgearbeitet.  © Holm Helis
Mit Regen-Pausen werkeln die Handwerker schon fast vier Monate am Projekt.
Mit Regen-Pausen werkeln die Handwerker schon fast vier Monate am Projekt.  © Holm Helis

Bis Monatsende soll sie auf einer Wiese nahe einem Spielplatz "Am Unteren Teich" aufgestellt werden. Die Gemeinde bereitet das Fundament vor. Viele Zeithainer danken Krüger für seinen Einsatz, helfen mit Material oder Arbeitseinsätzen mit.

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: