James-Bond-Premiere diese Woche: Kann "007" die Dresdner Kinos retten?

Dresden - Im ersten Corona-Jahr verbuchten Deutschlands Kinobetreiber einen Umsatzverlust von einer Milliarde Euro. Jetzt hofft die angeschlagene Branche auf den neuen James Bond. Rettet 007 nicht nur die Welt, sondern auch die Kinos in Dresden?

Zwei Dinge braucht jeder James Bond (Daniel Craig, 53): Eine gute Bar und (mindestens) eine schöne Agentin wie Paloma (Ana de Armas, 33).
Zwei Dinge braucht jeder James Bond (Daniel Craig, 53): Eine gute Bar und (mindestens) eine schöne Agentin wie Paloma (Ana de Armas, 33).  © PR/DANJAQ, LLC AND MGM/Nicola Dove

Am Donnerstag feiert der fünfte und letzte Agententhriller mit Daniel Craig (53) in der Hauptrolle Premiere: "007 - Keine Zeit zu sterben". Das gilt hoffentlich auch für die Dresdner Lichtspielhäuser.

"Wir erwarten einen Klassenschlager und volle Säle", so Ralf Steinig (53), Theaterleiter des UCI Elbepark. "800 bis 1000 Kinobesucher könnten täglich den neuen 007 sehen."

Über einen guten Vorverkauf freut sich bereits "Schauburg"-Chef Stefan Ostertag (45). "Wir hoffen auf durchschnittlich 300 bis 500 Zuschauer pro Tag. In der zweiten Woche wollen wir den Bond auch im Original mit Untertiteln zeigen - als einziges Kino in Dresden".

Dresden: Teenager an Dresdner Haltestelle überfallen und ausgeraubt
Dresden Crime Teenager an Dresdner Haltestelle überfallen und ausgeraubt

007 könnte dann dem Film "Der Rausch" Konkurrenz machen - er ist seit zwölf Wochen der Kassenschlager.

"Wir können es kaum erwarten, dass der heiß ersehnte 25. Bond endlich auf die große Kinoleinwand kommt", so Cinemaxx-Sprecherin Ingrid Breul-Husar. "Erstmalig kann Megastar Daniel Craig als 007 in 3D hautnah erlebt werden. Aufgrund der großen Nachfrage haben wir das Angebot an Vorstellungen für die Mitternachtspremiere und die erste Spielwoche ausgeweitet."

Kino-Leiter Ralf Steinig (53) hofft, dass James Bond das UCI-Kino im Elbepark füllt.
Kino-Leiter Ralf Steinig (53) hofft, dass James Bond das UCI-Kino im Elbepark füllt.  © Norbert Neumann
Ab Donnerstag läuft der neueste Bond in den Dresdner Kinos.
Ab Donnerstag läuft der neueste Bond in den Dresdner Kinos.  © Ove Landgraf

Bond-Party lockt Fans ins Hotel

Der Ufa-Kristallpalast feiert mit dem Pullman Hotel eine 007-After-Show-Party.
Der Ufa-Kristallpalast feiert mit dem Pullman Hotel eine 007-After-Show-Party.  © Ove Landgraf

Vier Abend-Vorstellungen (19/19.30/19.45/20.15 Uhr) hat der Ufa-Kristallpalast am Premierentag auf dem Programm. "Unsere Erwartungen sind sehr hoch. Leider läuft der Vorverkauf noch zögerlich, aber wir hoffen auf ein kurzentschlossenes Publikum", so Martin Fröbisch (27), Assistent der Theaterleitung.

Rund 1600 Bond-Fans können den 007-Actionfilm schon am ersten Tag sehen. "Wir wollen unserem Publikum beweisen, dass Kino mehr als nur Filmgucken ist." Deshalb lädt der Ufa-Kristallpalast Dresden gemeinsam mit dem Pullman Hotel Dresden am Donnerstag zur Aftershowparty (18 bis 1 Uhr) in die Hotellobby ein.

Im Stil des britischen Geheimagenten wird der Abend mit Filmmusik, Getränken, exklusiven Autos und Casinospielen begleitet. Alle Ufa-Kinobesucher bekommen ein Freigetränk.

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: