Klappe, die zweite! Tatort-Dreh heute in der Dresdner Neustadt

Dresden - Zwei Monate lagen die Dreharbeiten für den elften Dresden-"Tatort" auf Eis.

Zurück im Dienst: Dresdens Tatort-Stars Karin Hanczewski (38, l.), Martin Brambach (52) und Cornelia Gröschel (32).
Zurück im Dienst: Dresdens Tatort-Stars Karin Hanczewski (38, l.), Martin Brambach (52) und Cornelia Gröschel (32).  © dpa/Michael

Mitte März wurde zuletzt für "Rettung so nah" etwa in Coswig gedreht. Unter der Dresdner Marienbrücke entstand eine dramatische Mordszene. 

Dann musste - nach nur einer Woche Dreharbeiten - auch die "Tatort"-Crew wegen Corona pausieren.

Doch jetzt ermitteln Martin Brambach (52), Karin Hanczewski (38) und Cornelia Gröschel (32) wieder! Und zwar in der Neustadt. Gedreht werden am Montag bis in die Nacht hinein Szenen in einer Wohnung an der Hoyerswerdaer Straße. 

Damit die Crew der Firma MadeFor Film ungestört arbeiten kann, gilt bis Mitternacht auf Teilen der Bautzner Straße und der Tieckstraße Halteverbot.

Im neuen Fall müssen die beiden Kommissarinnen Karin Gorniak (Hanczewski) und Leonie Winkler (Gröschel) zusammen mit ihrem Chef Peter Michael Schnabel (Brambach) den Mord an einem Rettungssanitäter aufklären, der bei einem Einsatz ums Leben kommt.

Ein Tag Filmkulisse: Heute sind Dreharbeiten in der Dresdner Neustadt angesetzt.
Ein Tag Filmkulisse: Heute sind Dreharbeiten in der Dresdner Neustadt angesetzt.  © Holm Helis
Und bei einem Opfer bleibt es nicht... Ein Sendetermin für den Tatort steht noch nicht fest. 

Titelfoto: Holm Helis/dpa/Michael

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0