Live-Versteigerung auf Instagram: Friseur Felix macht das Beste aus der Krise!

Dresden - Viele Kleinunternehmer fragen sich, wie sie durch die Krise kommen können: Seit der Allgemeinverfügung am letzten Wochenende dürfen unter anderem auch Friseure ihre Salons nicht mehr öffnen.

Friseur Felix Schumann (32) und sein Team machen aus der Krise eine Auktions-Show auf Instagram.
Friseur Felix Schumann (32) und sein Team machen aus der Krise eine Auktions-Show auf Instagram.  © Lutz Hentschel

Viele versuchen, mit dem Verkauf ihrer Pflegeprodukte etwas dazu zu verdienen, die "Schneidekunst" aus Dresden-Pieschen geht einen Schritt weiter.

"Das ist das Schlimmste, was mir geschäftlich passieren konnte", sagt Friseur Felix Schumann (32). 

Seit sechs Jahren führt er den Salon in der Leipziger Straße. "Als wir schließen mussten, haben wir überlegt, was wir tun können." 

Seine Idee: Jeden Abend, 18 Uhr, geht der Salon nun auf Instagram live, versteigert dort Pflegesets. 

"Den Montag brauchten wir, um alles vorzubereiten", sagt Schumann. "Seitdem läuft die Aktion."

Großer Erfolg der Instagram-Auktionen

Mit Erfolg: Bislang ging jedes Set über dem normalen Verkaufspreis an den Mann (oder die Frau). 

Außerdem gibt es nun auch ein Soli-Shirt für den Friseur. 

Trotzdem nur ein Tropfen auf den heißen Stein: "Es hilft ein bisschen bei den Fixkosten, diesen Monat konnte ich meinen sechs Mitarbeitern noch das volle Gehalt zahlen", sagt Schumann. 

"Aber Kurzarbeit ist nun schon beantragt."

Aktuelle, lokale Infos gibt's im +++ Coronavirus-Dresden-Liveticker +++

Aktuelle Infos aus Deutschland und der Welt gibt's im großen +++ Coronavirus-Liveticker +++

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0