Lutz Stützner ist tot: Große Trauer um Dresdner Trickfilmer

Dresden - Bestürzung und Trauer in der Kulturszene: Der Dresdner Trickfilmer und Cartoonist Lutz Stützner (†64) ist am Montag plötzlich verstorben.

Der Dresdner Trickfilmer Lutz Stützner (†64) verstarb am Montag.
Der Dresdner Trickfilmer Lutz Stützner (†64) verstarb am Montag.  © DIAF/Steffen Füssel

Das teilte das in Dresden ansässige Deutsche Institut für Animationsfilm (DIAF) mit, dessen Gründungsmitglied und zuletzt Vorstandsvorsitzender Stützner war.

Geboren wurde er 1957 in Königsbrück, seit den 70er-Jahren wirkte er als Animator, Gestalter, Autor und Regisseur im DEFA-Studio für Trickfilme mit.

Nach dessen Abwicklung 1992 rettete er den künstlerischen Nachlass (Puppen, Fotos, Dokumente) und legte damit den Grundstein für die Sammlung des DIAF.

Dresden: Neueröffnung am Wiener Platz: Herzstück des neuen Simmel-Centers fertig!
Dresden Neueröffnung am Wiener Platz: Herzstück des neuen Simmel-Centers fertig!

Er arbeitete an bekannten Trickfilmen wie "Das Weihnachtsmärchen" (1994) und "Der kleine Eisbär" (2001) mit und entwarf auch das "DIXIE"-Nilpferd.

"Mein Mitgefühl und meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden", teilte Dresdens Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (44, Linke) am Mittwoch mit und würdigte Stützners Verdienste.

Titelfoto: DIAF/Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: