Neuer Video-Podcast für Kinder: Geschichten erzählen, die Mut machen

Dresden - Schulen und Kitas dicht, die Eltern arbeiten ständig, Freunde treffen darf man auch nicht - die Corona-Krise stellt das Leben von Kindern komplett auf den Kopf. Um ihnen Trost zu spenden, hat sich Gemeindepädagogin Nora Henker (40) aus Grumbach (Sachsen) etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie erzählt Geschichten, die Mut machen - und stellt sie als Podcast ins Netz.

An ihrem Schreibtisch nimmt Gemeindepädagogin Nora Henker (40) die Geschichten für ihren Podcast auf. Im Mittelpunkt stehen Persönlichkeiten, die sich gegen Ungerechtigkeit und Ausgrenzung stark gemacht haben.
An ihrem Schreibtisch nimmt Gemeindepädagogin Nora Henker (40) die Geschichten für ihren Podcast auf. Im Mittelpunkt stehen Persönlichkeiten, die sich gegen Ungerechtigkeit und Ausgrenzung stark gemacht haben.  © Norbert Neumann

Ihrem "Herzensprojekt" gab die dreifache Mutter den Namen "Zeitlupe". "Ich möchte mit den Kindern die Zeit unter die Lupe nehmen. Erzähle ihnen von bekannten Persönlichkeiten, die etwas Gutes in der Welt bewirkt haben - wie Desmond Tutu, Elisabeth von Thüringen oder Mohandas Gandhi", so Henker. "Sie sollen verstehen, dass jeder etwas bewirken kann - auch sie selbst."

Was als Hörgeschichten im ersten Lockdown begann, ist heute ein multimediales Projekt. Ihre beste Freundin habe sie dazu ermutigt: "Mach die Geschichten doch auch für gehörlose Kinder", erinnert sich Henker.

Die Sache nahm ihren Lauf: "Eine Illustratorin hatte Lust, Bilder zu den Geschichten zu malen, eine Gebärdendolmetscherin übersetzt die Texte, ein Videoeditor schneidet die Filme."

Neu im "Zeitlupe"-Programm: "Albert Schweitzer mit dem großen Herzen".
Neu im "Zeitlupe"-Programm: "Albert Schweitzer mit dem großen Herzen".  © PR/Ute Plank

Nora Henker weiter: "Seit Dezember haben wir sogar eine eigene Website." Zu erreichen ist diese auf zeitlupe-podcast.de.

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: