Neues "Herkules"-Programm: Die Schallers kämpfen gegen das Vergessen

Dresden - Diesen Termin vergessen Birgit (59) und Wolfgang Schaller (81) garantiert nicht. Das Kabarettisten-Paar feiert am 31. Juli in der Herkuleskeule in Dresden die Premiere des Stücks "Eh ichs vergesse".

In seinem Arbeitszimmer liest Wolfgang Schaller (81) in seinem Buch "Eh ichs vergesse" (Eulenspiegel Verlag, 255 Seiten, 15 Euro).
In seinem Arbeitszimmer liest Wolfgang Schaller (81) in seinem Buch "Eh ichs vergesse" (Eulenspiegel Verlag, 255 Seiten, 15 Euro).  © Thomas Türpe

"Eigentlich müsste ich immer einen Zettel bei mir haben. Denn oft habe ich tolle Einfälle, aber eine Stunde später sind sie raus aus dem Kopf. Oder ich notiere sie auf einem Zettel und dann verlege ich ihn", kann Wolfgang Schaller sich selbst auf die Schippe nehmen.

Beim neuen Stück konnte ihm das nicht passieren - es basiert auf dem gleichnamigen Buch, das eine Woche vorm ersten Corona-Lockdown erschien.

"Wir wollten es auf der Leipziger Buchmesse und auf dem MDR-Riverboat präsentieren. Aber das ist alles ausgefallen", bedauert Schaller.

Nächtliche Lieferung: Neue Straßenbahn rollt zum ersten Mal durch Dresden
DVB Nächtliche Lieferung: Neue Straßenbahn rollt zum ersten Mal durch Dresden

Mit den Vorstellungen von "Eh ichs vergesse" (unter anderem am 5./7./19./28. August) bekommt es nun eine zweite Chance.

"Ein Wechselbad zwischen lautem Lachen und feiner Melancholie"

Die "Herkuleskeulen" Birgit (59) und Wolfgang Schaller (81) finden in ihrer Gartenidylle am Pillnitzer Hang Ruhe und Gelassenheit.
Die "Herkuleskeulen" Birgit (59) und Wolfgang Schaller (81) finden in ihrer Gartenidylle am Pillnitzer Hang Ruhe und Gelassenheit.  © Thomas Türpe

"Aber das Programm ist keine langweilige Lesung", beteuert Schaller. "Ich erzähle, spiele und singe sogar das erste Mal."

Und das alles mit Birgit Schaller an seiner Seite - und als Würze. "Ich bin die Petersilie", schmunzelt die Kabarettistin.

"Selbst wer mein Buch kennt, wird im Programm lachen. Denn Leute in meinem Alter vergessen Pointen", witzelt Schaller. Und fügt hinzu: "Es ist ein Wechselbad zwischen lautem Lachen und feiner Melancholie. Und es ist sehr persönlich."

Dresden: Immer mehr Impfdurchbrüche! Jeder achte Corona-Infizierte in Sachsen ist doppelt geimpft
Dresden Immer mehr Impfdurchbrüche! Jeder achte Corona-Infizierte in Sachsen ist doppelt geimpft

Gelassen lehnt er sich auf seiner Bank zurück. Im Garten ihres Pillnitzer Hauses blicken Schallers ausnahmsweise mal nicht auf Tages- und Weltpolitik, sondern ins Grüne oder in den Gartenteich und genießen die wundervolle Sicht auf die Sächsische Schweiz und ins Böhmische.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: