New York ist scharf auf Zeichnungen aus Dresden

Dresden - Ein Teil Dresdens geht nach New York: Anlässlich des 300. Geburtstags des Kupferstich-Kabinetts der Staatlichen Kunstsammlungen wird ab dem heutigen Freitag eine Auswahl von rund 60 wertvollen Zeichnungen im Morgan Library & Museum in New York präsentiert.

New York City zeigt Meisterwerke der SKD.
New York City zeigt Meisterwerke der SKD.  © imago images/Westend61

Unter dem Titel "Van Eyck to Mondrian: 300 Years of Collecting in Dresden" werden Meister der niederländischen, deutschen und italienischen Schule ausgestellt.

Besonders gefeiert wird die einzige bisher bekannte Zeichnung von Jan van Eyck: Eine um 1435/40 entstandene, in Silber- und Goldstift ausgeführte Gemäldevorzeichnung zum Bildnis eines älteren Mannes. Sie gilt als Schlüsselwerk der neuzeitlichen Kunstgeschichte.

Transportiert wurden die kostbaren Zeichnungen mit dem Flugzeug, eingereiht in besonders dichten Klimakisten.

Dresden: Verfolgungsjagd in Dresden: Autodieb verursacht mehrere Unfälle
Dresden Crime Verfolgungsjagd in Dresden: Autodieb verursacht mehrere Unfälle

Sie wurden umfassend geschützt - dazu gehörte ein eigenes, rutschfestes "Bett" aus Schaumstoff für jedes Werk. Zur zusätzlichen Absicherung gibt es Zustandsprotokolle, die im Vorfeld durch Restauratoren erstellt wurden und im Falle eines Transportschadens greifen.

Jan van Eyck, Bildnis eines älteren Mannes (um 1435/40)
Jan van Eyck, Bildnis eines älteren Mannes (um 1435/40)  © SKD/Herbert Boswank

Das Kabinett wurde 1720 unter August dem Starken als eines der weltweit ersten Spezialmuseen für Arbeiten auf Papier begründet. Pandemiebedingt wurde die Jubiläumsausstellung um ein Jahr verschoben.

Bis Ende Januar 2022 sind die Meisterwerke im "Big Apple" zu sehen.

Titelfoto: Montage: imago images/Westend61, SKD/Herbert Boswank

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: