Politik-Format: Azubi nimmt sich Sachsens Minister vor!

Dresden - So cool kann eine Ausbildung sein: Von wegen Kaffee kochen oder Kabel halten. Azubi Benedict Bartsch (17) ist zwar erst im zweiten Lehrjahr, hat aber schon eine eigene Fernsehsendung - und das auch noch zur besten Sendezeit! Am morgigen Freitag (20 Uhr) startet das neue Magazin "Unterwegs mit ..." im Sachsen Fernsehen.

Benedict Bartsch (17) ist der jüngste Mitarbeiter beim Sachsen Fernsehen.
Benedict Bartsch (17) ist der jüngste Mitarbeiter beim Sachsen Fernsehen.  © privat

Vor der Kamera: Benedict Bartsch, künftiger Mediengestalter im Bereich Bild/Ton. "Ich begleitete einen Tag lang prominente Sachsen", erklärt der junge Dresdner das neue TV-Format.

Gleich in der ersten 15-Minuten-Folge heftet er sich an die Fersen des ranghöchsten Sachsen, Ministerpräsident Michael Kretschmer (46, CDU). "Ich habe den MP in seiner Heimatregion um Görlitz begleitet. Los ging es mit einer Polizeibeförderung und Grundsteinlegung in Görlitz, und der Tag endete mit der Eröffnung des Konzerthauses Seifhennersdorf."

Benedict durfte in der schwarzen Kolonne des MP mitfahren. "Das war schon aufregend."

Dresden: "Alles was zählt": Rätselraten um TV-Auftritt von Dresdner Eislauf-Star
Dresden "Alles was zählt": Rätselraten um TV-Auftritt von Dresdner Eislauf-Star

Ganz zu schweigen davon, dass er sich mit dem MP in eine Tüte Gummibärchen geteilt hat. "Zum Mittagessen bin ich nicht gekommen. Es hat nur für eine Brezel mit den Securityleuten gereicht. Am Abend war ich jedenfalls total fertig", gesteht Benedict.

"Der MP war auch unter Dauerstrom, gab mir zu verstehen, dass dies ein noch relativ entspannter Arbeitstag gewesen sei."

TV-Azubi hofft auf Bundespolitiker, "aber auch Landespolitik ist echt spannend"

Azubi Benedict Bartsch (17, r.) begleitet Sachsen-MP Michael Kretschmer (46) zur Grundsteinlegung des "Senckenberg Museums" in Görlitz.
Azubi Benedict Bartsch (17, r.) begleitet Sachsen-MP Michael Kretschmer (46) zur Grundsteinlegung des "Senckenberg Museums" in Görlitz.  © Maik Gärber/Sachsen Fernsehen

Benedicts Ganztages-Ausflug in die Politik wird im Studio vom Sachsen Fernsehen auf rund 15 Minuten zusammengeschnitten. "Als Nächstes werde ich Kulturministerium Barbara Klepsch begleiten", freut sich der TV-Azubi auf eine neue Folge pro Monat.

"Natürlich würde ich gern mal einen Tag mit einem Bundesminister verbringen", so Benedict. "Aber auch die Landespolitik in Sachsen ist echt spannend ..."

Titelfoto: Maik Gärber/Sachsen Fernsehen

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: