Raus in die Sonne! Unsere Tipps für Dresden und die Region

Dresden - Das letzte September-Wochenende bringt vor allem am Samstag viel Sonnenschein. Nichts wie raus zum Drachensteigen, Wandern oder Ernten! Hier kommen die schönsten Tipps für Ihr Wochenende.

Herbstspektakulum

Freital - Das "Mittelalterliche Herbstspektakulum" auf Schloss Burgk erwartet am Wochenende (jeweils von 10 bis 19 Uhr) zahlreiche Besucher. Ein Jahrmarkt, Ritterspiele, Sänger, Eselreiter, Imker und Mundschenke bringen Kurzweil für die ganze Familie. Eintritt: 7/Ermäßigte und Verkleidete 4 Euro. Kinder unter Schwerthöhe frei.

Ritterspiele erwarten Euch. (Symbolbild)
Ritterspiele erwarten Euch. (Symbolbild)  © 123RF / evdoha

Welttanz-Fest

Dippoldiswalde - In den Parksälen wird am Samstag die diesjährige "Musikalische Ernte" zusammen mit dem (immer wieder verschobenen) "Welttanz"-Fest gefeiert. Tanz und Musik aus aller Welt ist zu erleben. Die Show zeigt nicht nur orientalische, indische, spanische oder chinesische Tänze, auch aus der Zeit August des Starken und Gräfin Cosel werden Tänze geboten. Der Musikverein Bannewitz nimmt die Kartenbestellungen unter Telefon 0351/4042660 entgegen. Preise: 20/Kinder 15 Euro inklusive Buffet. Beginn: 18 Uhr.

Tanz und Musik aus aller Welt ist zu erleben. (Symbolbild)
Tanz und Musik aus aller Welt ist zu erleben. (Symbolbild)  © 123RF / sofiazhuravets

Seußlitzer Gründe

Meißen - Eine Exkursion durch das Naturschutzgebiet "Seußlitzer Gründe" bietet die NABU-Regionalgruppe Meißen am Samstag an. Das besondere Schutzgebiet ist ein artenreicher Komplex mit Laubmischwald und einem Hügelland entlang der Elbe. Um 8.30 Uhr startet die Wanderung am Schloss Seußlitz (An der Weinstraße 1A in Nünchritz). Teilnahme frei, Spenden willkommen.

Die Wanderung führt am Schloss Seußlitz vorbei.
Die Wanderung führt am Schloss Seußlitz vorbei.  © Imago Images / Gabriele Hanke

Drachenfest

Dresden - An den Elbwiesen in Johannstadt (am Johannstädter Fährgarten) wird am Sonntag von 11 bis 16 Uhr das 16. Johannstädter Drachenfest gefeiert. Wer mag, kann vor Ort sein neues Flugobjekt basteln oder den eigenen Drachen mitbringen und steigen lassen. Musikalisch umrahmt wird das Fest von Familie Funkelfix. Eintritt: frei. Spenden sind willkommen.

Drachensteigen an der Elbe ist angesagt.
Drachensteigen an der Elbe ist angesagt.  © Thomas Türpe

Waldtrödelmarkt

Langebrück - Zum Waldtrödelmarkt am Sonntag auf dem Landgut Hofewiese sind nicht nur Kunst-, Antik- und Trödelfans eingeladen. Von 10 bis 18 Uhr gibt es Schnäppchen und Schätzchen, aber auch frisches Obst und Gemüse, Blumen, Pflanzen, Pilze und Kürbisse. Kostenfrei werden Antiquitäten geschätzt. Organisierte Wanderungen werden ab 10 und 13 Uhr angeboten. Teilnahme: 5 Euro, Anmeldung unter Telefon 0157/88496035. Eintritt Hofewiese: frei.

Auf dem Landgut Hofewiese wird zum Waldtrödelmarkt geladen.
Auf dem Landgut Hofewiese wird zum Waldtrödelmarkt geladen.  © Steffen Füssel

Modenacht

Meißen - Der Markt in Meißen verwandelt sich am Sonnabend in einen überdimensionalen Laufsteg! Bei der 16. Modenacht zeigen die Models vom "modeteam Dresden" die neuesten Kollektionen. Ab 16 Uhr gibt es Live-Musik, ab 18.30 Uhr laufen die Models, bis 23 Uhr kann in der Altstadt eingekauft werden. Wer nah dran sein will, sollte sich bei den umliegenden Gastronomen einen Tisch reservieren! Eintritt: frei.

Bei der 16. Modenacht dreht sich alles rund um das Thema Kleidung (Symbolbild).
Bei der 16. Modenacht dreht sich alles rund um das Thema Kleidung (Symbolbild).  © 123RF / viewapart

Picknick-Konzert

Sebnitz - Die Sachsenländer Blasmusikanten und der Bergsteigerchor Sebnitz laden zum ersten Picknick-Konzert auf den Sebnitzer Markt ein. Am Samstag ab 16 Uhr erklingen beschwingte Melodien. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Die Besucher sollten sich selbst eine Sitzgelegenheit mitbringen. Der Eintritt ist frei.

Beim Picknick-Konzert ist auch für das leibliche Wohl gesorgt (Symbolbild).
Beim Picknick-Konzert ist auch für das leibliche Wohl gesorgt (Symbolbild).  © 123RF / loganban

Kartoffelernte

Dippoldiswalde - Selber ernten ist hip! Deswegen können in Oberhäslich am Samstag von 8 bis 12 Uhr frische Speisekartoffeln vom Feld gelesen werden. Die Sorten "Laura" und "Quarta" sind noch vorrätig, Interessierte fahren zur Reinholdshainer Agrargenossenschaft an der Fiebigstraße und folgen der Ausschilderung zum Feld. Am besten Stiefel tragen und Körbe oder Eimer mitbringen!

Selber ernten ist hip - heißt es bei der Kartoffelernte in Oberhäslich. (Symbolbild)
Selber ernten ist hip - heißt es bei der Kartoffelernte in Oberhäslich. (Symbolbild)  © 123RF / wytrazekpiotr

TAG24 wünscht ein schönes Wochenende!

Titelfoto: Montage: 123RF / evdoh, 123RF / evdoha

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: