Schluss mit den Plastik-Imitaten: Wagner-Ort Graupa will wieder echte Schwäne!

Pirna - "Mein lieber Schwan" gilt im Pirnaer Ortsteil Graupa als geflügeltes Begrüßungswort, seit Richard Wagner im dortigen Jagdschloss seine Oper "Lohengrin" komponierte. Das edle Wappentier selbst fristet derzeit aber ein eher jämmerliches Dasein - als Plaste-Attrappe auf dem Teich. Das soll sich bald ändern.

Ortsvorsteher Gernot Heerde sammelt Spenden, um nicht mehr mit dem Plaste-Schwan posieren zu müssen.
Ortsvorsteher Gernot Heerde sammelt Spenden, um nicht mehr mit dem Plaste-Schwan posieren zu müssen.  © Steffen Füssel

Ein Schwanenpaar gehört schon seit Jahrzehnten zur Idylle auf dem Teich an der Oberförsterei - bis 2012. Da starb Schwan Gottfried, seine Elsa folgte ein Jahr später.

Dann diskutierten Tier- und Denkmalschützer, ob der Ort überhaupt geeignet für Schwäne ist. Deshalb entwarf die Stadt Pirna, zu der Graupa gehört, ein modernes Gehege mit Schwanenburg.

Ganz billig ist das allerdings nicht. Den Großteil der Kosten wollen Stadt und Landkreis über europäische Fördermittel einwerben.

Gernot Heerde, Ortsvorsteher von Graupa: "Die fließen allerdings nur, wenn unser Ort den Eigenanteil aufbringt - 7000 Euro."

Deshalb geht der Orts-Chef jetzt unter die Spendensammler. Auf dem Crowdfunding-Portal der Ostsächsischen Sparkasse hat er ein entsprechendes Video eingestellt.

Klappt das, sollen bereits im kommenden Jahr Schwäne kommen - von einer Wildvogelauffangstation. Heerde: "Das werden flugunfähige Tiere sein, die hier in der Idylle ihr Gnadenbrot genießen."

Das Jagdschloss war einst Herberge des berühmten Komponisten.
Das Jagdschloss war einst Herberge des berühmten Komponisten.  © Steffen Füssel
Diese Attrappen sollen durch ein Paar mit echten Schnäbeln und Federn ersetzt werden.
Diese Attrappen sollen durch ein Paar mit echten Schnäbeln und Federn ersetzt werden.  © Steffen Füssel
In Richard Wagners Lohengrin spielt der Schwan eine tragende Rolle.
In Richard Wagners Lohengrin spielt der Schwan eine tragende Rolle.  © imago images/123RF

Info: 99funken.de/schwaene-fuer-graupa

Titelfoto: Steffen Füssel, imago images/123RF

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0