Schon diese Woche! Dampfer der Weißen Flotte schippern wieder nach Pillnitz

Dresden - Alle einsteigen! Die Dampfer der Weißen Flotte legen ab dem Wochenende wieder regelmäßig ab.

Zwei Frauen gehen an Bord der "Gräfin Cosel". Ab diesem Wochenende fährt das Schiff wieder regelmäßig.
Zwei Frauen gehen an Bord der "Gräfin Cosel". Ab diesem Wochenende fährt das Schiff wieder regelmäßig.  © Norbert Neumann

Weil die Sächsische Dampfschifffahrt Ausflugsfahrten anbot, durfte sie seit dem Lockdown-Beginn Anfang November nicht starten. Ab diesem Freitag soll sich das aber ändern.

Mit dem Schaufelraddampfer "Pillnitz" und dem Motorschiff "Gräfin Cosel" wird nun im Linienverkehr gefahren. Die Schiffe gelten damit als weiteres Verkehrsmittel im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Viermal täglich von Freitag bis Sonntag legen die Dampfer ab. Gefahren wird vom Terrassenufer bis nach Pillnitz und zurück. In beide Richtungen gibt's einen Zwischenstopp am Blauen Wunder. Je Streckenabschnitt werden fünf Euro pro Person fällig.

Das neue Konzept sei vom Gesundheitsamt der Stadt Dresden abgesegnet. "Damit verkehren wir planmäßig und unabhängig von der 7-Tages-Inzidenz", erklärt das Unternehmen dazu.

Im Linienbetrieb fahren sollen die Dampfer dann jedes Wochenende. "Wir behalten die aktuelle Politik im Blick", erklärt ein Unternehmenssprecher auf TAG24-Anfrage. "Aber so lange es keine Maßnahmen gibt, die den ÖPNV, also auch Straßenbahn und Bus, einstellen, spricht nichts dagegen, unser Angebot aufrecht zu erhalten."

Mit dem Dampfer "Pillnitz" geht es ab jetzt wieder zum gleichnamigen Schloss und Park.
Mit dem Dampfer "Pillnitz" geht es ab jetzt wieder zum gleichnamigen Schloss und Park.  © Holm Helis

Diese Regeln gelten an Bord der Dresdner Dampfschiffe

Damit die Fahrten für alle an Bord sicher sind, muss die Weiße Flotte einige besondere Maßnahmen ergreifen.

Neben dem alltäglichen Abstandhalten und Tragen einer medizinischen Maske an Bord gibt es so auch keine Gastronomieangebote auf den Schiffen. Wer Symptome einer Erkältung aufzeigt, darf nicht mitfahren.

Zudem müssen vor der Abfahrt die Tickets online gekauft werden. Die Verkaufsschalter am Terrassenufer seien nicht besetzt, um Kontakte zu reduzieren.

Dieses Bild gibt es nun öfter zu sehen. Während die meisten Schiffe am Terrassenufer anliegen, macht sich "Gräfin Cosel" auf den Weg zum Blauen Wunder und weiter nach Pillnitz.
Dieses Bild gibt es nun öfter zu sehen. Während die meisten Schiffe am Terrassenufer anliegen, macht sich "Gräfin Cosel" auf den Weg zum Blauen Wunder und weiter nach Pillnitz.  © dpa/Sebastian Kahnert

Nach derzeitigem Planungsstand sollen um 10 Uhr und 13.15 Uhr das Motorschiff "Gräfin Cosel" von Anleger 4 am Terrassenufer sowie um 11 Uhr und 14.15 Uhr Personendampfer "Pillnitz" vom Anleger 2 starten.

Titelfoto: dpa/Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0