Sieben Tipps für diesen herbstlich anmutenden Sonntag

Dresden - Ruhiges, eher herbstliches Wetter verleiht diesem Sonntag das Prädikat "perfekt für Ausflüge"! Dazu spendieren wir wie immer sieben Sonntagstipps für Euch, liebe Leser!

Jagdmelodien

Dresden - Im Garten des Kraszewski-Museums (Nordstraße 28) feiert das Ensemble "Wirbeley" den Spätsommer, die Jagd und den Wald(rand). Die Veranstaltungsreihe "Offenes Palais" bespielt diesen Stadtteil unter freiem Himmel (bei Regen im Saal!) und lädt zu Jagdmelodien, Sommerkanon und Reigentänzen ein. Zeiten: 12 und 16 Uhr. Tickets für 17/erm. 15 und 7 Euro.

Ob drinnen oder draußen muss noch das Wetter bei dieser Veranstaltung entscheiden. (Symbolbild)
Ob drinnen oder draußen muss noch das Wetter bei dieser Veranstaltung entscheiden. (Symbolbild)  © imago images/Sylvio Dittrich

Käsemarkt

Crimmitschau - Im Schlosspark des Rittergutareals vom Schloss Blankenhain - am Deutschen Landwirtschaftsmuseum - findet von 10 bis 18 Uhr der Mitteldeutsche Käse- und Spezialitätenmarkt statt. Käse, Spezereien, Bioprodukte und weitere regionale Spezialitäten werden angeboten. Eintritt: 6/erm. 4 Euro.
Wer keinen Käse mag, sollte zu den anderen Tipps scrollen. Alle anderen können sich auf diese Veranstaltung freuen. (Symbolbild)
Wer keinen Käse mag, sollte zu den anderen Tipps scrollen. Alle anderen können sich auf diese Veranstaltung freuen. (Symbolbild)  © 123RF/magone

Weinfest

Freital - Das Herbst- und Weinfest in Pesterwitz beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst in der St.-Jakobuskirche. Auf dem Weinberg wird ab 11 Uhr Wein ausgeschenkt, der Hofladen auf dem Gut Pesterwitz hat geöffnet. Kinderlieder von "Whysker" erklingen an der Apotheke, auf der Wiese am Pavillon findet das Drachenfest statt. Die "Crazy Birds & Friends" musizieren ab 16 Uhr auf der großen Bühne. Eintritt: 5 Euro.

Weinfreunde sind hier goldrichtig. (Symbolbild)
Weinfreunde sind hier goldrichtig. (Symbolbild)  © imago images/Westend61

Kunstmarkt

Radebeul - Ein "Freier Kunstmarkt des Jahrtausends" kann von 14 bis 19 Uhr auf dem Dorfanger in Altserkowitz besucht werden. Reinhard Zabka vom Lügenmuseum hat sich seit Wochen skurille Objekte aufgebaut und zahlreiche Kunstaktionen initiiert. Das nicht-kommerzielle Kunstfest bietet einen Höhepunkt mit Konzerten, Performances, Tanz und Dorfgeselligkeit für Anwohner und Gäste. Eintritt: frei.

Auch verschiedene Performances sind bei der Veranstaltung geplant. (Symbolbild)
Auch verschiedene Performances sind bei der Veranstaltung geplant. (Symbolbild)  © 123Rf/oneinchpunch

Rosen-Lieder

Großenhain - "Rosen blühen über Nacht" heißt das romantische Konzert mit dem Duo "con emozione", welches im Barockgarten Zabeltitz erklingt. Zu hören sind Lieder, Melodien, Texte und Anekdoten rund um die Rose aus fünf Jahrhunderten. Tickets: 17/erm. 15 Euro unter Telefon 03522505555.

Wer Musik und Rosen mag, könnte an diesem Sonntag auf seine Kosten kommen. (Symbolbild)
Wer Musik und Rosen mag, könnte an diesem Sonntag auf seine Kosten kommen. (Symbolbild)  © 123RF/coffeemill

Herbstmarkt

Dresden - Bis zum 3. Oktober lockt der Herbstmarkt auf den Altmarkt. Von 10 bis 19 Uhr kann geschaut, gekauft und geschlemmt werden. Für die Kleinsten sind das historische Riesenrad, die Kindereisenbahn und das -karussell die "Highlights". An diesem Wochenende sollten der ungarische Spezialitäten- und der Brotmarkt der Bäcker-Innung nicht verpasst werden! Eintritt: frei.

Vor allen Dingen Kinder sollten hier auf ihre Kosten kommen.
Vor allen Dingen Kinder sollten hier auf ihre Kosten kommen.  © Steffen Füssel

Hengstparade

Moritzburg - Legendär sind die Hengstparaden auf dem Landgestüt in Moritzburg, nicht nur beim "fachorientieren Publikum". In einem abwechslungsreichen Programm werden alle Beschäler (Zuchthengste) gezeigt, ob in temperamentvollen oder auch historischen Schaubildern. Beginn: 13 Uhr. Tickets gibt es an der Tageskasse von 8 bis 12 Uhr. Über Preise und Corona-Schutzmaßnahmen können Sie sich unter Telefon 035207890101 informieren.

Schwere Warmblüter in Zehnerzügen zeigen ihr Können während der traditionellen Hengstparade auf dem Hengstparadeplatz.
Schwere Warmblüter in Zehnerzügen zeigen ihr Können während der traditionellen Hengstparade auf dem Hengstparadeplatz.  © Matthias Rietschel/dpa-Zentralbild/dpa

Weitere Tipps unter augusto-sachsen.de.

Titelfoto: Bildmontage: Steffen Füssel/123Rf/oneinchpunch

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: