Sommerfeeling pur: Diese Tipps machen Euer Wochenende noch besser!

Dresden - Ein sonniges Wochenende steht bevor, die Temperaturen passen eher zum Spätsommer als zum frühen Herbst. Nichts wie raus, die Sonne und die freie Zeit genießen! Hier sind unsere Ausflugstipps für Euch!

Bergsingen

Gohrisch - Am Kleinhennersdorfer Stein erklingen die schönsten Berg- und Wanderlieder! Der Bergsteigerchor "Kurt Schlosser" veranstaltet am Sonntag (ab 15 Uhr) das traditionelle Bergsingen in der Sächsischen Schweiz. Wer mag, erlebt hier einen wunderbaren Dreiklang zwischen Berggesang, Natur und Mensch - ganz ohne Technik! Eintritt: frei.

Bei diesem Event sind Kopfhörer unnötig - gesungen wird live (Symbolbild).
Bei diesem Event sind Kopfhörer unnötig - gesungen wird live (Symbolbild).  © 123RF/Luis Molinero Martínez

Turmfest

Dresden - "Cheeeeese .... bitte recht freundlich!" ist das Motto des Turmfestes der Technischen Sammlungen Dresden (Junghansstraße 1-3). Am Sonntag von 10 bis 18 Uhr gibt es ein buntes Familienprogramm, in dem es vordergründig um Fotografie geht. Es kann ausprobiert und zugeschaut, gekauft und gestaunt werden! Eintritt: 7/erm. 5/Familienkarte 15/Familienkarte mini 9 Euro.

Das Turmfest der Technischen Sammlungen Dresden findet am Sonntag statt.
Das Turmfest der Technischen Sammlungen Dresden findet am Sonntag statt.  © Ove Landgraf

Wanderung Geopark

Kurorth Hartha - "Wo einst Vulkane Feuer spien" - unter diesem Titel können Interessierte an einer Rundwanderung im Tharandter Wald - dem Geopark in Sachsens Mitte - teilnehmen. Start ist am Sonnabend um 9.30 Uhr an der "Geologischen Infotafel" am Kurplatz in Hartha. Die Tour ist besonders für Kinder geeignet. Teilnahme: 5 Euro, Kinder: frei. Eine Anmeldung beim Gästeführer Rolf Mögel unter Telefon 035205/2530 ist nötig.

Auch die Kleinen sind herzlich eingeladen (Symbolbild).
Auch die Kleinen sind herzlich eingeladen (Symbolbild).  © 123RF/Jozef Polc

Tag des offenen Denkmals

Sachsen - Zum Tag des offenen Denkmals laden unter dem Motto "Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken" Schlösser, Museen, Kirchen und andere Häuser am Sonntag zum - meist virtuellen - Besuch ein. Unter tag-des-offenen-denkmals.de findet man das komplette Programm und die Zugänge. Aber nicht nur digital, sondern auch "in echt" können Denkmale am Sonntag erlebt werden. Auf dem Schloss Ringethal in Mittweida empfängt Kurfürst August der Starke (alias Miskus-Mime Thomas Kühn) Besucher zu einem musikalischen Picknick. Außerdem sind zwischen 10 und 14 Uhr Schloss-Führungen geplant. Eintritt: frei.

Kurfürst August der Starke (alias Miskus-Mime Thomas Kühn).
Kurfürst August der Starke (alias Miskus-Mime Thomas Kühn).  © Miskus

Himmel über Prohlis

Dresden - Prohlis als "Alpenpanorama"? Die Dresdner Sinfoniker machen es mit ihrem Konzert am Samstag (ab 17 Uhr) auf den Hochhäusern des Stadtteils möglich. Es erklingen Alphörner und weitere Blechblasinstrumente in einem Werk von Markus Lehmann-Horn, der das Stück extra komponiert hat. Ein kostenfreies Konzert für die Bewohner von Prohlis unter freiem Himmel.

Alphornistin Anna Katharina Schumann bei einer Probe für das Konzert "Himmel über Prohlis".
Alphornistin Anna Katharina Schumann bei einer Probe für das Konzert "Himmel über Prohlis".  © --/Dresdner Sinfoniker/Therese Menzel/dpa

Herbstmarkt

Stolpen - Die Burgstadt lädt am Wochenende zum Herbstmarkt ein. Von 11 bis 18 Uhr kann gebummelt, gekauft, genossen werden. Neben frischen regionalen Waren werden auch Schmuck und von Hand gefertigte Unikate sowie Flohmarkt-Produkte angeboten. Augenschmaus ist die üppige, herbstliche Dekoration! Am Sonntag finden zudem Denkmaltouren statt.

Der Herbstmarkt in Stolpen lädt ein.
Der Herbstmarkt in Stolpen lädt ein.  © PR

Theatrale Wanderung

Dresden - Unter dem Motto "Laufend informiert - eine theatrale Familienwanderung" findet am tjg. theater junge Generation der erste Familiensonntag der neuen Spielzeit statt. Zwischen 10 und 15.30 Uhr geht es in kleinen Gruppen zu Wanderungen mit Rastpunkten, die überraschen! Proviant nicht vergessen, denn es wird auch Zeit zum Ausruhen sein. Teilnahme: frei.

Das tjg. theater junge Generation verspricht viel Spaß.
Das tjg. theater junge Generation verspricht viel Spaß.  © Steffen Füssel

Rallye Elbflorenz

Heidenau - Die Rallye Elbflorenz findet in diesem Jahr mit 200 Teilnehmerteams statt. Am Samstag geht es von Meißen (Festwiese) ab 8.30 Uhr los Richtung Freital, Sächsische Schweiz und Dresden. Zwischen 11 und 14.30 Uhr gibt es einen Zwischenstopp am Barockgarten Großsedlitz, bei dem die Zaungäste genug Zeit finden, die Oldtimer zu bestaunen.

Schicker Oldtimer - von Skoda.
Schicker Oldtimer - von Skoda.  © Skoda Auto Deutschland GmbH/Skoda Auto Deutschland GmbH/obs

Weinprobe

Radebeul - Zur "Sächsischen Weinprobe" lädt das Weingut Hoflößnitz am Samstag ab 15 Uhr ein. Die 3er-Probe sächsischer Weine ist mit einer kleinen Museumsführung gepaart. Teilnahme: 14,90 Euro pro Person. Um Anmeldung unter Telefon 0351/8398333 wird gebeten.

Im Weingut Hoflößnitz gibt es leckeren Wein.
Im Weingut Hoflößnitz gibt es leckeren Wein.  © Erik Gross (DML BY) / PR

Drum & Bass

Dresden - Hier verschaffen sich einheimische Spitzenmusiker Gehör! Beim 14. Drum & Bass Festival 2020 in der Scheune (Alaunstraße 36) treten unter anderem Tom Götze, Jakob Hegner, Jäcki Reznicek und viele andere lokale Nummern auf. Wer das Festival am Samstag (ab 11.30 Uhr) erleben will, sollte nach Restkarten unter Telefon 0351/32355640 fragen.

Hier gibt es mächtig was auf die Ohren.
Hier gibt es mächtig was auf die Ohren.  © imago images/Pacific Press Agency

Jugendbildungsmesse

Dresden - Die Jugendbildungsmese "JUBI" findet am Sonnabend von 10 bis 16 Uhr im St. Benno Gymnasium (Pillnitzer Straße 39) statt. Interessant für alle, die gern ins Ausland gehen wollen, ob zum Studium, als Au-Pair oder für ein Freiwilliges Jahr. Am besten zuvor unter jugendbildungsmesse.de registrieren, dann geht's am Einlass schneller. Eintritt: frei.

Hengstimpressionen

Moritzburg - Keine Hengstparaden in Corona-Zeiten, aber die Sächsische Gestütsverwaltung möchte dennoch Einblicke in ihre Arbeit mit den Tieren präsentieren. Daher gibt es am Samstag die "Moritzburger Hengstimpressionen" auf dem Hengstparadeplatz. Das zweistündige Programm wird mit einem Platzkonzert und einem Kunsthandwerkermarkt vervollständigt. Tickets von 10 bis 25 Euro unter saechsische-gestuetsverwaltung.de. Einlass ab 10.30 Uhr.

Wer schaut denn da so keck aus dem Stall?
Wer schaut denn da so keck aus dem Stall?  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk

Stadtteilfest

Dresden - Das 25. Friedrichstädter Stadtteilfest wird ein bisschen stiller in diesem Jahr. Dafür zieht es sich hin bis zum 20. September und findet an verschiedenen Orten im Stadtteil statt. Eine QR-Code-Rallye lädt zum Entdecken ein. Von 14 bis 20 Uhr immer samstags und sonntags gibt es im riesa efau (Wachsbleichstraße 4a), im Stadtteiltreff "Eckladen", in der "Rösslstube" (Friedrichstraße 37) oder auch in der "Schatzkiste" (Behringstraße 34) schöne Aktionen und Musik. Eintritt: frei.

Nicht so bunt wie früher, corona-bedingt ein bisschen stiller (Archivbild).
Nicht so bunt wie früher, corona-bedingt ein bisschen stiller (Archivbild).  © Thomas Türpe

Federweißerfest

Langebrück - Auf der Hofewiese wird am Wochenende das Federweißerfest gefeiert. Neben dem leckeren Federweißen gibt es Käse und Flammkuchen, Puppentheater am Samstag (16 Uhr) und Live Musik am Sonntag (ab 15 Uhr). Auch das Ponyreiten findet am Sonntag (ab 14 Uhr) statt. Eintritt: frei.

In diesem Jahr wohl mit mehr Abstand: das Federweißerfest (Archivbild).
In diesem Jahr wohl mit mehr Abstand: das Federweißerfest (Archivbild).  © Thomas Türpe

Spurensuche

Dresden - Der Pillnitzer Familiensamstag wird mit einer "Spurensuche im Schlosspark" begangen. Ab 10 Uhr wird das unsichtbare Leben in den Bäumen und Hecken spielerisch unter die Lupe genommen. 

Im Schlosspark geht es auf Spurensuche.
Im Schlosspark geht es auf Spurensuche.  © Norbert Neumann

Teilnahme an der Führung: 8/Kinder 5 Euro (inklusive Parkeintritt). Sie beginnt am Besucherzentrum "Alte Wache". Reservierung bitte unter Telefon 0351/2631260.

Titelfoto: Erik Gross (DML BY) / PR/123RF/Jozef Polc

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0