Und noch ein Standort! "Palais Sommer" jetzt auch im Schatten der Frauenkirche

Dresden - Auf dem Neumarkt wird bald getanzt, gemalt, Klassik gehört, Kunst geguckt und Wein getrunken. Möglich macht's das Gratis-Kultur-Festival "Palais Sommer", das vom 21. Juli bis 14. August mit rund 40 Veranstaltungen den historischen Platz im Herzen der Stadt belebt.

Noch zeigen sie den Aufbauplan: Doch Stefanie Fontaine (36) und Yorge Armando Gonzalez Roldan (35) werden mit den "Palais Sommer"-Gästen auf dem Neumarkt tanzen.
Noch zeigen sie den Aufbauplan: Doch Stefanie Fontaine (36) und Yorge Armando Gonzalez Roldan (35) werden mit den "Palais Sommer"-Gästen auf dem Neumarkt tanzen.  © Ove Landgraf

Der Neumarkt gehört neben dem Open-Air-Gelände am Ostra Dome und dem Alaunpark zu den drei neuen Standorten des Festivals, das bisher zwölf Jahre am Japanischen Palais zu Gast war. Das Ursprungsgelände wurde vom Freistaat ausgeschrieben und für fünf Jahre neu vergeben.

Aus der Not machte Festival-Chef Jörg Polenz (58) eine Tugend - der "Palais Sommer" ist 2022 in gleich drei Stadtteilen präsent: in Altstadt, Neustadt und Ostragehege.

Diese Pläne hat Polenz für den Neumarkt: "Wir werden 21 Konzerte durchführen von der klassischen Klaviernacht bis zum Jazz." Sieben Tanzabende mit Salsa, Tango und Walzer stehen auf dem Programm, wie auch sieben Literaturveranstaltungen.

Dresden: Streit um Nutzungsrechte: Moritzburg stellt Feriensiedlung das Wasser ab
Dresden Lokal Streit um Nutzungsrechte: Moritzburg stellt Feriensiedlung das Wasser ab

"Dafür bauen wir auf dem Neumarkt eine 100 Quadratmeter große Bühne auf, die rundherum bestuhlt wird." Ein kleines Weindorf und eine Skulpturen-Ausstellung mit bis zu fünf Meter großen Arbeiten von sieben Künstlern komplettieren das eintrittsfreie Areal.

Erstmals finden ein Workshop Vedutenmalerei (23. Juli), Kindermalen (1. August) und ein kleiner Kunstmarkt statt. Polenz verspricht eine "zarte und leichte Produktion", die den Neumarkt samt Frauenkirche sichtbar bleiben lässt. Infos zum Programm unter: palaissommer.de

Die Wirtschaftsförderung Dresden ist von der Kulturstätte Neumarkt begeistert. "Wir unterstützen den Standort mit unserem Knowhow, vor allem beim Verlegen der Medien, und 12.500 Euro", so Amtsleiter Robert Franke (44).

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: