Viele Ausstellungen in der "Pipeline": Festung Königstein hofft auf Öffnung zu Ostern

Königstein - Die Festung Königstein ist zwar noch geschlossen. Doch sie lockt mit einer fantastischen Aussicht auf das Elbtal - und auf viele neue Ausstellungen!

Museumsmitarbeiter Ingo Busse zeigt einen Offiziersdegen von 1863 und eine Pickelhaube von 1897. Die Exponate sind Teil der Wanderausstellung, die zuerst in China präsentiert wird.
Museumsmitarbeiter Ingo Busse zeigt einen Offiziersdegen von 1863 und eine Pickelhaube von 1897. Die Exponate sind Teil der Wanderausstellung, die zuerst in China präsentiert wird.  © Marko Förster

Das Problem dabei: Die Festung kann nicht wie andere Museen schon am 15. März öffnen, weil ihr Internetanschluss so vorsintflutlich ist, dass keine Zeitfensterbuchungen möglich sind.

"Wir hoffen, dass wir Ostern die Festung öffnen können, zuerst das Außengelände und dann die Ausstellungen", zeigt sich Festungs-Chefin Dr. Angelika Taube dennoch zuversichtlich.

Was wird dann zu sehen sein? Die neue Sonderausstellung "Viel früher als gedacht". Sie widmet sich in der Magdalenenburg bis Ende Oktober bronzezeitlichen Siedlungen in der Sächsischen Schweiz.

Dresden: Mann stürzt nach versuchtem Überfall in Dresden vom Dach und stirbt
Dresden Crime Mann stürzt nach versuchtem Überfall in Dresden vom Dach und stirbt

"Inspiriert wurden wir durch eine 3000 Jahre alte Abfallgrube, die 2016 bei Tiefbauarbeiten am Artillerieschuppen entdeckt wurde", so Kurator Markus Bitterlich.

In der Georgenburg erwartet eine kleine neue Dauerausstellung die Besucher. In ihr stehen Kurfürst Johann Georg I. und seine Gemahlin Magdalena Sibylla im Mittelpunkt. "Wir präsentieren die prächtigen Gewänder, die anlässlich des 400-jährigen Jubiläums der Georgenburg angefertigt wurden. Wir haben sie um Schmuck wie Diamanttropfenohrringe, Armbänder und eine Sonnenbrosche ergänzt", so Taube.

Der ganze Pomp wird von lebensechten Figuren präsentiert.

Die Festung Königstein im Elbsandsteingebirge will endlich wieder Besucher empfangen.
Die Festung Königstein im Elbsandsteingebirge will endlich wieder Besucher empfangen.  © Norbert Neumann

Alljährliche Spektakel auf Königstein fallen aus: Hoffnung für Events im Mai?

Gewandmeisterin Ella Späte (l.) fertigte 2019 mit Simone Hermsen (r) das Kurfürsten-Kostüm, das nun in der Dauerausstellung zu sehen sein wird.
Gewandmeisterin Ella Späte (l.) fertigte 2019 mit Simone Hermsen (r) das Kurfürsten-Kostüm, das nun in der Dauerausstellung zu sehen sein wird.  © Norbert Neumann

Familien können sich auf neue Erlebnisstationen im alten Zeughaus freuen.

Wie Schwarzpulver riecht oder wie schwer eine Kanonenkugel ist, kann ausprobiert werden.

Für ein Erinnerungsfoto in Festungsuniform schufen Studenten der Fachrichtung Theaterplastik die Kulisse. "Außerdem haben wir zwei neue Entdeckertouren für Kinder und ein Ratespiel mit 32 Karten zum Selbstausdrucken ausgearbeitet."

Motorradfahrer kracht in Kombi: Krankenwagen im Einsatz
Dresden Unfall Motorradfahrer kracht in Kombi: Krankenwagen im Einsatz

Auf den Startschuss wartet ebenso eine Wanderausstellung, die im September im Stadtmauermuseum Nanjing (China) gezeigt werden soll. Fest steht aber auch: Die alljährlichen Spektakel "Die Schweden erobern den Königstein" und "Kanonendonner" fallen in diesem Jahr aus.

Dafür hofft Festungs-Chefin Taube fest damit, dass im Mai das kleine Märchenfest und im Dezember der Weihnachtsmarkt stattfinden können.

Titelfoto: Bildmontage: Marko Förster, Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: