Vor 16 Jahren zertrümmert, jetzt wieder zusammengepuzzelt: "Arbeiter"-Relief hängt wieder

Dresden - Es ist das glückliche Ende eines zähen Kampfes: Am Parkhaus an der Magdeburger Straße in Dresden tut sich was: Das Sandstein-Relief "Arbeiter Fünf-Jahr-Plan" wird wieder aufgebaut. Bis Ende des Jahres soll das vor 16 Jahren zu Bruch gegangene Kunstwerk wieder komplett zusammengesetzt sein.

An der Parkhauswand wächst das Relief "Arbeiter Fünf-jahr-Plan" von 1951.
An der Parkhauswand wächst das Relief "Arbeiter Fünf-jahr-Plan" von 1951.  © Christian Juppe

Der Schriftzug "Im ersten Jahr des Fünf-Jahr-Plans erbaut" ist schon zu lesen. Ebenso sind ein halbes Bein des Arbeiters und ein Teil des Emblems bereits auf die 60 Zentimeter dicke Massiv-Betonwand, die vor dem Parkhaus steht, aufgebracht.

Die 22 Trümmerteile der etwa 55 Zentimeter dicken Relief-Platte werden in sechs Reihen übereinander (Gesamtgewicht: 35 bis 40 Tonnen) an der Wand an Edelstahl-Ankern und mit Mörtel befestigt.

Einen Tag braucht das dreiköpfige Team von Steinmetz Roland Friebolin (56) für eine Reihe. "Danach muss der Mörtel 14 Tage aushärten", so der Steinmetz. Drei Reihen sind gesetzt.

Unfall in Dresden: Kind von Auto erfasst und verletzt!
Dresden Unfall Unfall in Dresden: Kind von Auto erfasst und verletzt!

Im November 2020 - coronabedingt später als geplant - begann er mit dem Aufbau des 7,74 mal 4,32 Meter großen Reliefs. Dass die Sandsteinstücke schon gut drei Fünfjahresplan-Perioden beim Steinmetz auf einem Haufen lagen, ist kein Problem: "Wir reinigen sie mit Heißdampf." Die oberste Reihe konnte nicht gerettet werden, sie wird ersetzt.

Christina Volmer (54), deren Familie das Parkhaus gehört, ist froh, wenn das Relief endlich fertig ist: "Es kostete viele Nerven und eine sechsstellige Summe", sagt sie. Jahrelang wurden Diskussionen über den Standort des zu restaurierenden Reliefs geführt, beispielsweise über eine Aufstellung am Bahnhofsvorplatz.

2018 kam die Genehmigung für die jetzige Lösung, als die Aufstockung des Parkhauses beschlossen wurde. "Ich bin optimistisch, dass das Relief bis Ende des Jahres fertig ist", so Christina Volmer.

Drei Reihen stehen schon.
Drei Reihen stehen schon.  © Christian Juppe
Die Bruchstücke lagerten jahrelang bei Steinmetz Roland Friebolin (56).
Die Bruchstücke lagerten jahrelang bei Steinmetz Roland Friebolin (56).  © Thomas Türpe
Beim Abriss des Kühlhauses ging das Relief zu Bruch.
Beim Abriss des Kühlhauses ging das Relief zu Bruch.  © Ove Landgraf

Sie hatten einen Plan: Das Polit-Relief vom Kühlhaus

Dort wo heute das Parkhaus steht, befand sich einst ein Kühlhaus, 1910/11 erbaut und bei den Luftangriffen im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört. Bis 1951 wurde es wiederaufgebaut und dafür das Sandstein-Relief "Arbeiter Fünf-Jahr-Plan" von dem Dresdner Bildhauer Max Piroch (1900-1984) geschaffen.

Auf dem III. Parteitag der SED 1950 war der erste Fünfjahresplan (1951-55) beschlossen worden. Dieser Plan gab - nach sowjetischem Vorbild - feste Ziele für die gesamte Wirtschaft vor. Das Relief war 2005 beim Abriss des Kühlhauses schwer beschädigt worden.

Titelfoto: Christian Juppe

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: