Wasserfläche verdoppelt: Neues Superbad Prohlis wird im Herbst fertig

Dresden - Trotz Corona wächst in Prohlis das neue Kombi-Bad. Nahezu im Zeitplan soll das neue Super-Hallenbad im Herbst öffnen. Das Freibad folgt im Sommer 2022. Das ist jetzt noch zu tun.

Die neue Springerhalle: Ein Hubboden wird noch eingebaut, aktuell wird gefliest.
Die neue Springerhalle: Ein Hubboden wird noch eingebaut, aktuell wird gefliest.  © Steffen Füssel

Etwa 50 Bauarbeiter werkeln am Neubau. Das Raumgerüst im Inneren wurde bereits zurückgebaut.

Decken samt Elektrik sind fertig. Momentan wird vor allem unter Hochdruck gefliest. Der Ausbau der Haustechnik läuft.

Nahezu fertig ist die neue Springerhalle samt 5-Meter-Turm. Dieser Bereich wird nicht nur für wagemutige Badegäste gebraucht, für einige Berufe sind Sprünge als Qualifikation erforderlich.

Die Nachfrage danach ist groß. Ebenfalls eingebaut sind bereits die zwei riesigen Rutschen, eine ist als Turborutsche angelegt, eine als Familienrutsche.

In etwa zwei Monaten werden die Schwimmbecken mit Wasser gefüllt. "Wir planen einen Probebetrieb in den Sommermonaten.

Derzeit rechnen wir mit einer Eröffnung in den Herbstferien", sagt der Projektsteuerer der Bäder GmbH, André Stephan (47).

Das kostet das neue Bad

Von außen ist das neue Prohliser Hallenbad an der Georg-Palitzsch-Straße bereits nahezu fertig. Die Rutschen sind montiert, der Innenausbau läuft.
Von außen ist das neue Prohliser Hallenbad an der Georg-Palitzsch-Straße bereits nahezu fertig. Die Rutschen sind montiert, der Innenausbau läuft.  © Steffen Füssel

Das neue Bad wird mehr als 21 Millionen Euro kosten. 7,3 Millionen Euro Fördermittel kommen von Freistaat und Stadt. Die Wasserfläche in Prohlis verdoppelt sich nahezu von 370 auf 740 Quadratmeter.

Das alte Bad wird im Anschluss abgerissen. Stattdessen entstehen Parkplätze.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0