Wochenendtipps-Spezial: Diesmal nur in Tschechien!

Dresden/Tschechien - An diesem Wochenende fahren wieder viele Sachsen zum Tanken nach Tschechien. So eine Schnäppchen-Sprit-Fahrt lässt sich wunderbar mit einem Ausflug ins Böhmische verbinden. Deshalb führen unsere Wochenendtipps heute über die Grenze nach Nordböhmen.

Auf Casanovas Spuren

Duchcov/Dux - Auf Schloss Duchcov verbrachte der Frauenheld Giacomo Casanova (1725-98) seine letzten Lebensjahre als Bibliothekar. Bei den Schlossführungen erfahren Besucher nicht nur viel über das aufregende Leben des Italieners - sie dürfen ihn sogar kennenlernen. Samstag u. Sonntag 10-15 Uhr. Eintritt 130 Kronen (etwa 5 Euro). Adresse: náměstí Republiky 9, 419 01 Duchcov.
Auf Schloss Duchcov verbrachte Casanova die letzten Jahre seines Lebens.
Auf Schloss Duchcov verbrachte Casanova die letzten Jahre seines Lebens.  © Viktor Cap 2018

Eine Bootsfahrt, die ist lustig...

Hrensko - Auch an diesem Wochenende warten die Schiffer wieder, um müde Wanderer auf ihren Kähnen durch verwunschene Natur und abenteuerliche Felsformationen zu schippern. 20 Minuten dauert das Vergnügen. Geöffnet: 9-17 Uhr ab Hřensko oder Mezná. Preis: 120 Kronen oder 5 Euro.

Bauernmarkt in Louny

Louny - Brot, Obst, Gemüse, frischen Fisch, Keramik, Körbe und vieles mehr bieten Händler am Samstag wieder an ihren bunten Ständen auf dem Marktplatz der Kleinstadt Louny feil. Auf dem beliebten Bauernmarkt, der alle zwei Wochen in der bereits 1088 erwähnten Gemeinde stattfindet, gibt es für jeden etwas. Samstag 8-12 Uhr, Eintritt frei. Adresse: Mírové náměstí, 440 01 Louny.

Frisches Obst und Gemüse erwartet die Kunden auf dem Markt. (Symbolbild)
Frisches Obst und Gemüse erwartet die Kunden auf dem Markt. (Symbolbild)  © imago images/gpointstudio

Burg Schreckenstein

Ústí nad Labem - Seit 1316 erhebt sich Burg Schreckenstein/Střekov hoch über der Elbe. Auf der gotischen Burgruine tanzte einst der Komponist Richard Wagner (1813-83) als Gespenst verkleidet umher. Warum, kann man auf den Burgführungen erfahren. Mittwoch bis Sonntag 10.30–16.30 Uhr, Eintritt: 100 Kronen (etwa 4 Euro), erm. 80 Kronen. Adresse: Na Zacházce 844, 400 03 Ústí nad Labem.

Zoo Děčín

Děčín - Tierisch gemütlich ist es in dem kleinen Tiergarten in Děčín. Rund 450 Tiere leben in Tschechiens zweitältestem Zoo. der 1949 seine Tore öffnete. Eine Attraktion sind die riesigen Kamtschatkabären. Geöffnet 8-18 Uhr, Eintritt: 100 Kronen (etwa 4 Euro), erm. 70 Kronen. Adresse: Žižkova 1286/15, 405 02 Děčín.

Der Zoo Děčín hat natürlich auch Affen im Programm.
Der Zoo Děčín hat natürlich auch Affen im Programm.  © Zoo Decin

Silberpfeil

Vratislavice - Da dürften Oldtimerfan-Herzen höher schlagen: Im Geburtshaus von Ferdinand Porsche (1875-1951) in Vratislavice (bei Liberec) ist neuerdings ein Nachbau des "Silberpfeils" von der Auto-Union aus den 1930er-Jahren zu bestaunen. Der Konstrukteur des Rennwagens war Porsche persönlich. Freitag bis Sonntag 9-17 Uhr, Eintritt: 50 Kronen (etwa 2 Euro). Adresse: Tanvaldská 38, 463 11 Liberec.

Hoch hinaus

Milešov - Die Milešovka ist mit 836 Metern der höchste Berg des Böhmischen Mittelgebirges in Tschechien. Der schweißtreibende Aufstieg wird mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt. Davon schwärmte einst schon Alexander von Humboldt (1769-1859). Oben ist eine Wetterstation und ein Imbiss. Eintritt frei. Adresse: Milešov, 411 32 Velemín.

So in etwa sah Alexander von Humboldt (1769-1859) aus, hier dargestellt von Thomas Schmalz.
So in etwa sah Alexander von Humboldt (1769-1859) aus, hier dargestellt von Thomas Schmalz.  © Kristin Schmidt

Goethes Geliebte

Most - Vermutlich besser gesichert als das Grüne Gewölbe ist der Granatschmuck von Ulrike von Levetzow (1804-1899), ausgestellt im Regionalmuseum in Most in einem verglasten Panzerschrank. Sie war die letzte Geliebte des Dichters Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832). Die Kleine Ausstellung über sie offenbart noch mehr Geheimnisse. Samstag u. Sonntag 10-18 Uhr, Eintritt: 30 Kronen (etwa 1,20 Euro). Adresse: Čsl. armády 1360/35; 434 01 Most.

Weitere Tipps, die in Dresden und Umgebung spielen, unter augusto-sachsen.de.

Titelfoto: Bildmontage: Zoo Decin/imago images/gpointstudio

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: