Zurück zu Lück! Was den TV-Comedian mit Dresden verbindet

Dresden - TV-Moderator und Comedian Ingolf Lück (63) hat seine Wurzeln im Humor - und in Dresden.

Er ist Schauspieler, Comedian, Moderator und ein Dresden-Halbblut: Ingolf Lück (63).
Er ist Schauspieler, Comedian, Moderator und ein Dresden-Halbblut: Ingolf Lück (63).  © Imago/Star Media

Wer hätte das gedacht: "Zu 50 Prozent fließt Dresdner Blut durch meine Adern", verrät der Kölner Schauspieler und Ex-"Wochenshow"-Star im aktuellen "Promillelingeling"-Podcast der Comödie.

"Meine Mutter kommt aus Dresden. Von ihr kenne ich Worte wie Bemme", so Lück. "Auch meine Großeltern sind waschechte Dresdner."

Und der Großvater scheint ein Kavalier alter Schule gewesen zu sein.

Dresden: Raus in die Sonne! Unsere Tipps für Dresden und die Region
Dresden Kultur & Leute Raus in die Sonne! Unsere Tipps für Dresden und die Region

Er lernte die Großmutter kennen, indem er sie ansprach und fragte, ob er ihren Turnbeutel tragen dürfe.

Wie weit seine Dresdner Ahnenlinie zurückreicht, hat Lück noch nicht erforscht.

"Ich denke, wir sind nicht von richtigem Adel, aber von Nennadel. Meine Mutter hat immerhin eine Ausbildung als Weißnäherin auf dem Weißen Hirsch absolviert - in der Villa von Gunther Emmerlich (76). Damit ist man doch geadelt", witzelt Lück.

"Meine Mutter ist heute 92 Jahre alt. Ihr größter Wunsch ist es, noch einmal Dresden zu sehen. Das ist zwar nicht ganz einfach. Aber das will ich hinkriegen."

Titelfoto: Imago/Star Media

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: