2021 gab es in Dresden mehr als 7700-mal Nachwuchs! Das waren die beliebtesten Babynamen

Dresden - Wie süß! Die Dresdner Stadtverwaltung hat die meistgenutzten Babynamen in der sächsischen Hauptstadt aus dem Jahr 2021 bekannt gegeben.

2021 wurden in Dresden mehr Menschen geboren als gestorben sind. (Symbolbild)
2021 wurden in Dresden mehr Menschen geboren als gestorben sind. (Symbolbild)  © Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa

Charlotte und Emil (zum vierten Mal in Folge Platz 1) waren im vergangenen Jahr die beliebtesten Baby-Vornamen, sie wurden jeweils 64 Mal vergeben.

Danach folgen Emma (58), Emilia (57), Ella (51) und Johanna (45). Und bei den Jungen sind es Anton (56), Jonas (50), Karl (50) und Leon (45).

Traurig hingegen: Im vergangenen Jahr sind in Dresden so viele Menschen gestorben wie seit 30 Jahren nicht! Das geht aus der Standesamtsbilanz hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde.

Dresden: Große Abschieds-Parade für Dresdens Dixie-König Schlese
Dresden Kultur & Leute Große Abschieds-Parade für Dresdens Dixie-König Schlese

Sie verzeichnet insgesamt 7675 Verstorbene und damit 739 mehr als im Jahr 2020, in dem es bereits einen starken Anstieg um 544 Sterbefälle gab.

"Dieser schmerzliche Trend setzt sich im neuen Jahr leider fort", sagt Bürgermeister Detlef Sittel (54, CDU).

Dresdens Erster Bürgermeister Detlef Sittel (54, CDU) bedauert zwar die vielen Todesfälle in seiner Stadt, freut sich aber auch um die noch zahlreicheren Geburten.
Dresdens Erster Bürgermeister Detlef Sittel (54, CDU) bedauert zwar die vielen Todesfälle in seiner Stadt, freut sich aber auch um die noch zahlreicheren Geburten.  © Thomas Türpe

In Dresden gab es 2021 deutlich weniger Hochzeiten als im Vorjahr

Auch wegen Corona gaben sich im vergangenen Jahr weniger Paare das Ja-Wort.
Auch wegen Corona gaben sich im vergangenen Jahr weniger Paare das Ja-Wort.  © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

In der Statistik gibt es aber auch Grund zur Freude. "Das Standesamt konnte 85 Geburten mehr als Sterbefälle beurkunden."

Insgesamt wurden 7760 Kinder geboren, was im Vergleich zum Vorjahr (7822) ein leichter Rückgang ist. 138-mal kamen Zwillinge und dreimal sogar Drillinge zur Welt.

Geheiratet wurde 2021 deutlich weniger als im Jahr zuvor. Nur 1892 Paare gaben sich das Jawort. Der Rückgang um 179 Eheschließungen liegt nach Angaben des Rathauses nicht nur an Corona.

Wegen "REWE Team Challenge" gibt es Riesen-Umleitungen am Mittwoch!
Dresden Lokalsport Wegen "REWE Team Challenge" gibt es Riesen-Umleitungen am Mittwoch!

So konnte zum Beispiel das Kulturrathaus aufgrund notwendiger Bauarbeiten in der Hauptsaison nicht gebucht werden.

Titelfoto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden Lokal: