Auf die (Spiel-)Plätze, fertig, los! So lief der erste Tag in Dresden

Dresden - Endlich wieder rutschen, schaukeln, klettern... Seit Montag sind die meisten der über 200 städtischen Spielplätze in Dresden geöffnet. Das ließen sich (Groß-)Eltern und Kinder nicht zweimal sagen.

Andrea Hauswald (60) mit Ehemann Bernd (68) und ihren Enkeln Maja (6) und Toni (2). Groß und Klein freuen sich über die Wiedereröffnung.
Andrea Hauswald (60) mit Ehemann Bernd (68) und ihren Enkeln Maja (6) und Toni (2). Groß und Klein freuen sich über die Wiedereröffnung.  © Thomas Türpe

"Das war längst überfällig. Endlich ist es so weit", freut sich Andrea Hauswald (60) aus Weixdorf. 

Zusammen mit ihrem Mann Bernd (68) und ihren Enkeln Maja (6) und Toni (2) war die Buchhalterin sogar extra auf deren Lieblingsspielplatz am Fährgarten gekommen. 

"Hier spielen die Kinder am liebsten - vor allem das Steuerrad auf dem Holzschiff hat es ihnen angetan", so Hauswald.

Seit der Kindergarten zuhat, kümmert sich vor allem Opa Bernd um seine beiden Schützlinge. 

"Es war nicht immer einfach, sie zu beschäftigen", berichtet der Rentner. 

"Den ersten Tag der Öffnung haben wir deshalb gleich genutzt und sind hergekommen - Regen hin oder her." 

Die Kinder sind begeistert: "Toll, dass der Spielplatz wieder aufhat", sagt Maja lachend. 

Auch ihr kleiner Bruder tobt ausgelassen übers Gelände. 

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0