Aus Blau wird Rot! Ehemalige Pitstop-Werktatt wird Feuerwehr-Gebäude

Meißen - Der Meißner Feuerwehr steht bald mehr Platz zur Verfügung. Wie die Stadt mitteilte, hat sie das ehemalige Werkstatt-Gebäude in der Niederauer Straße erworben. Die ersten Schritte zur Neugestaltung Objektes wurden bereits gemacht. 

Malermeister Ralf Kotte (54, r.), Gemeindewehrleiter Frank Fischer (45, l.) und Oberbürgermeister Olaf Raschke (57) freuen sich über das neue Objekt der Feuerwehr.
Malermeister Ralf Kotte (54, r.), Gemeindewehrleiter Frank Fischer (45, l.) und Oberbürgermeister Olaf Raschke (57) freuen sich über das neue Objekt der Feuerwehr.  © Eric Münch

Markantes Feuerwehr-Rot statt kräftiges Dunkelblau. 

Die ehemalige Pitstop-Werkstatt in der Niederauer Straße wird nun von der Feuerwehr Meißen genutzt. Zukünftig soll hier verschiedene Einsatztechnik gelagert werden. 

So sollen auf dem über 300 Quadratmeter großen Gelände schon bald Kleinfahrzeuge samt Anhänger, sowie ein Hochwasserboot und ein Wasserwerfer gelagert werden.

"Wir freuen uns über die erweiterten Möglichkeiten in Laufweite von unserer Feuerwache entfernt“, sagte Oberbürgermeister Olaf Raschke am Donnerstag. 

Das Werkstatt-Gebäude in der Niederauer Straße.
Das Werkstatt-Gebäude in der Niederauer Straße.  © Eric Münch

"Das erleichtert den Alltag für unsere engagierten Feuerwehrleute immens."

Das kräftige Dunkelblau muss nun dem Rot der Feuerwehr weichen.
Das kräftige Dunkelblau muss nun dem Rot der Feuerwehr weichen.  © Stadt Meißen

Da in den letzten Jahren mehr und mehr Einsatztechnik dazukam, wurde die Wache in der Großenhainer Straße allmählich zu klein.

Auf längere Sicht könnte das Objekt in der Niederauer Straße zudem als Katastrophenschutz-Infopunkt dienen.

Die Versorgung mit Strom, Kraftstoff, Lebensmitteln und anderen notwendigen Dingen wäre im Ernstfall möglich, ohne die Wache zu blockieren.

"Im Katastrophenfall ist ein solcher Infopunkt zentrale Anlaufstelle für betroffene Bürger", so Wehrleiter Frank Fischer.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0