Befreit von jeder Menge Müll: Dresdner Königsufer frisch rausgeputzt

Dresden - Rund 15 Mitarbeiter der "Filmnächte am Elbufer" und des "FIS Skiweltcups Dresden" räumten am Samstag am Königsufer auf.

Weg mit dem Dreck: Mitarbeiter von "Filmnächten" und Ski-Weltcup beim Arbeitseinsatz.
Weg mit dem Dreck: Mitarbeiter von "Filmnächten" und Ski-Weltcup beim Arbeitseinsatz.  © Ove Landgraf

Unzählige Pizzakartons, gebrauchte Einweggrills und vor allem Flaschen lasen die freiwilligen Helfer auf.

"Insgesamt kamen etwa 15 200-Liter-Säcke voll Müll zusammen", zog Daniela Möckel (25) später Bilanz.

Sie ist die Sprecherin der beiden Unternehmen, die - die einen im Sommer, die anderen im Winter - am Königsufer ihr "Zuhause" haben.

Dresden: Fremder Mann steht plötzlich in Wohnung von Dresdnerin: Dann eskaliert die Lage
Dresden Crime Fremder Mann steht plötzlich in Wohnung von Dresdnerin: Dann eskaliert die Lage

Möckel: "Das kurioseste Fundstück war ein kaputtes Skateboard."

Filmnächte-Sprecherin Daniela Möckel (25) mit einem besonderen Fundstück.
Filmnächte-Sprecherin Daniela Möckel (25) mit einem besonderen Fundstück.  © Ove Landgraf

Die in den Vorjahren stets im Frühjahr übliche Elbwiesenreinigung war auch dieses Jahr wegen Corona ausgefallen.

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Lokal: