Brennende Matratze ruft Feuerwehr in Dresden auf den Plan

Dresden - Eine brennende Matratze in Dresden hat am Freitagvormittag 38 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache auf den Plan gerufen. 

Auch der Rettungsdienst war vor Ort. Verletzt wurde glücklicherweise aber niemand.
Auch der Rettungsdienst war vor Ort. Verletzt wurde glücklicherweise aber niemand.  © Roland Halkasch

Um 10.38 Uhr ging der Notruf in der Zentrale ein: 

Als die Kameraden am Einsatzort eintrafen, qualmte es bereits aus einem Fenster im 15. Stock eines Wohnhochhauses am Jacob-Winter-Platz.

Die Rettungskräfte reagierten sofort, löschten den Brand mit einem Strahlrohr. 

Mittels Elektrolüftern beseitigten die Kameraden auch den Rauch in der Wohnung und im Flurbereich des Gebäudes. Verletzt wurde niemand. 


Rauch steigt aus dem Fenster im 15. Stock des Wohnhochhauses am Jacob-Winter-Platz.
Rauch steigt aus dem Fenster im 15. Stock des Wohnhochhauses am Jacob-Winter-Platz.  © Roland Halkasch
Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Matratzen-Brand mit einem Strahlrohr.
Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Matratzen-Brand mit einem Strahlrohr.  © Roland Halkasch

"Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen", so Polizeisprecher Marko Laske (46).

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0