Delta-Infizierte auf der Altenzeller Straße: Jetzt liegen die Test-Ergebnisse vor

Dresden - Entwarnung in der Altenzeller Straße.

Im Wohnhaus auf der Altenzeller Straße ist es zu keinen weiteren Ansteckungen gekommen.
Im Wohnhaus auf der Altenzeller Straße ist es zu keinen weiteren Ansteckungen gekommen.  © Tino Plunert

Nachdem dort bei mehreren Personen die Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen wurde, mussten sich am Montag 137 Hausbewohner testen lassen. Neun Bewohner aus den umliegenden Wohnhäusern haben das freiwillig gemacht.

Am Dienstag lagen nun die Ergebnisse vor. Demnach fielen von den insgesamt 146 Tests lediglich drei positiv aus.

Wie das Rathaus mitteilt, kommen zwei Befunde mit Verdacht auf die Delta-Variante aus dem Umfeld der bereits bekannten Fälle, ein Verdacht auf die Alpha-Variante wurde bei den freiwilligen Tests entdeckt.

Dresden: Gauner nehmen über Nacht 57 E-Loks auseinander: Diebstahl verursacht immensen Schaden!
Dresden Crime Gauner nehmen über Nacht 57 E-Loks auseinander: Diebstahl verursacht immensen Schaden!

Das Gesundheitsamt hat für diese Fälle die Kontaktermittlung aufgenommen und die notwendige Absonderung veranlasst.

Damit ist sicher, dass es in dem Wohngebäude zu keinen weiteren Ansteckungen gekommen ist.

Die Infektionsketten lassen sich auf Kontakte im Innenraum (Familie, Schule) und enge Kontakte in der Freizeit zurückführen. Damit verbleiben nur die insgesamt 16 positiv Getesteten und ihre Kontaktpersonen in Quarantäne.

Titelfoto: Tino Plunert

Mehr zum Thema Dresden Lokal: