Coronavirus: Lebensmittel-Läden, Apotheken und Tankstellen in Dresden weiter auf, sonst fast alles zu!

Dresden - Es wird ernst: Das bundesweite Maßnahmenpaket zum Schutz vor Corona gilt in Sachsen ab morgigem Donnerstag früh 0.00 Uhr. Kern: Alle Lebensmittelmärkte bleiben offen, Spielplätze und nahezu sämtliche öffentlichen Einrichtungen sind zu schließen!

Ministerpräsident Michael Kretschmer (44, CDU).
Ministerpräsident Michael Kretschmer (44, CDU).  © Petra Hornig

"Die Zahl der Erkrankten nimmt weiter zu", so Ministerpräsident Michael Kretschmer (44, CDU). Um in den nächsten zehn bis 14 Tagen endlich eine Verlangsamung oder gar einen Stillstand der Coronavirus-Ausbreitung zu erreichen, gebe es keine andere Lösung als diese "einschneidenden" Maßnahmen.

Immerhin sind in Sachsen fast 250 Menschen (Stand 18.März) infiziert, Tausende in Quarantäne.

Kretschmer bat um Verständnis, dass alle Geschäfte, die nicht für die Grundversorgung gebraucht werden, schließen müssen, auch Bekleidungsläden.

Auf jeden Fall offen bleiben ALLE Lebensmittelläden - auch sonntags, wenn das personell möglich ist! 

Landwirtschaftsminister Wolfram Günther (46, Grüne) ergänzt: "Die Versorgung ist gesichert. Jedes Regal wird zuverlässig wieder aufgefüllt." Es gelte, vernünftig einzukaufen und nicht - durch Hamsterkäufe - Probleme erst künstlich zu schaffen. 

Auch die Daseinsversorge sei gesichert, so Günther, also Wasser/Abwasser, Energie, Entsorgung.

Diese Einrichtungen bleiben in Dresden geöffnet

Claudia Greifenhahn (52) vom Ladencafe aha auf der Kreuzstraße hat auch weiterhin geöffnet.
Claudia Greifenhahn (52) vom Ladencafe aha auf der Kreuzstraße hat auch weiterhin geöffnet.  © Steffen Füssel

Zu einer sicheren Versorgung sollen auch Gaststätten beitragen, die weiterhin täglich geöffnet haben dürfen; zwar nur 6 bis 18 Uhr, für nach 18 Uhr aber sind Lieferungen aus den Gasstätten erlaubt. Auch Bestell- und Bringedienste dürfen arbeiten, ebenso Handwerker, Friseure, Tankstellen. Apotheken und Drogerien sowieso.

Getränkemärkte bleiben offen. Auch Baumärkte und Märkte für den Tierbedarf. Es kann dort überall aber passieren, dass immer nur eine bestimmte Menge an Kunden eingelassen wird, so Kretschmer.

Weiter offen sind auch Kirchen, aber eben ohne Gottesdienst. Alle Maßnahmen in Sachsen gelten zunächst bis zum 20. April. Infos: www.staatsregierung.sachsen.de

Alle Infos aus Dresden im +++ Coronavirus-Liveticker Dresden +++

Alle Infos aus Deutschland im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0