Dresdner Rathaus sucht neuen Schlossherrn für historisches Anwesen

Dresden - Seit fast 400 Jahren thront Schloss Altroßthal über Dresden. Doch der einstige Herrensitz verfällt im Stadteigentum seit Jahren. Jetzt will das Rathaus so schnell wie möglich verkaufen.

Die Stadt will Schloss Altroßthal verkaufen, Sanierung und Betrieb seien zu teuer.
Die Stadt will Schloss Altroßthal verkaufen, Sanierung und Betrieb seien zu teuer.  © Holm Helis

Viele Jahre war das Schloss zwischen Naußlitz und Pesterwitz am Rande der Stadt Teil des Beruflichen Schulzentrums vor Ort. "Das hat einen wahnsinnig guten Ruf, die Schüler gehen dorthin trotz der bekannten baulichen Mängel", so die Schul-Expertin der SPD, Dana Frohwieser (44).

Der Stadtrat will das Schulzentrum vor Ort halten, sanieren und erweitern. Die entsprechenden Beschlüsse sind gefasst, das Geld fehlt jedoch im Haushalt.

Vor diesem Hintergrund möchte sich die Stadt gern eines Problems entledigen: dem Schloss. Für den Schulbetrieb wird es nicht mehr gebraucht.

"Das Schloss Altroßthal ist in einem mangelhaften baulichen Zustand. Neben den massiven Schäden am Dach kam es auch in der Vergangenheit zu mehreren großen Sturm- und Wasserschäden", so die Verwaltung auf eine Anfrage von Stadtrat Thomas Löser (48, Grüne).

Stadtrat Thomas Löser schlägt vor, Schloss zu behalten

Für das Berufliche Schulzentrum wird das Schloss nicht mehr benötigt.
Für das Berufliche Schulzentrum wird das Schloss nicht mehr benötigt.  © Holm Helis

2018 wurden noch 30.000 Euro in die Beseitigung eines Wasserschadens gesteckt. 2019 wurde selbst darauf verzichtet, ein weiterer Wasserschaden wurde nur "notdürftig beseitigt".

Das Rathaus will das Schloss "vor dem Hintergrund der Haushaltssituation" nun verscherbeln.

Dagegen gibt es ersten Widerstand: "Das Schloss darf auf keinen Fall weiter verfallen. Wenn die Stadt keine Möglichkeit zur Sanierung sieht, sollte man über ein Erbbaurecht nachdenken. So würde die Stadt das Schloss langfristig nicht aus der Hand geben", so Stadtrat Löser.

Titelfoto: Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0