Dresdner Zoo: Tierische Spitzenreiter und Gegensätze

Dresden - Im Dresdner Zoo wimmelt es nur so von Spitzenreitern und Gegensätzen. Hier eine Auswahl:

Diko ist das höchste Tier.
Diko ist das höchste Tier.  © Eric Münch

• Noch kein halbes Jahr im Zoo, aber schon ein Rekord-Halter: Elefant Tonga bringt mit knapp 5 Tonnen das meiste Gewicht auf die Waage. Das höchste Tier ist Giraffenbulle Diko mit knapp 5,5 Metern.

• Das kleinste Säugetier ist mit drei Zentimetern Länge die Etruskerspitzmaus, die im Zoo unter der Erde lebt. Kleinstes Wirbeltier ist mit weniger als 2,5 Zentimetern Länge der Zwergbärbling im Terrarium.

• Die gefährlichsten Tiere sind die afrikanischen Löwen. Sie leben in Rudeln und jagen koordiniert ihre Beute. Gemeinsam können sie sogar ausgewachsene Giraffen oder halbwüchsige Elefanten erbeuten.

Wer das harmloseste Tier im Dresdner Zoo ist

Die Hugoszählen zu den ältesten Tieren. Diko ist das höchste Tier.
Die Hugoszählen zu den ältesten Tieren. Diko ist das höchste Tier.  © Steffen Füssel

• Das harmloseste Tier ist die Bartagame Alex, die in einem extra Bereich für Zootouren und Kindergeburtstage lebt. "Alex ist sehr, sehr umgänglich und lieb", sagt Zoosprecher Thomas Brockmann.

• Das älteste Tier des Zoos ist wahrscheinlich Riesenschildkröte Hugo IV, der 1946 geschlüpft ist. Für Hugo II gibt es nämlich kein Alter, da er als Wildfang 1974 in den Zoo kam.

• Die jüngsten Tiere sind Nacktmulle und ein Humboldtpinguin, die vor ein paar Tagen das Licht der Welt erblickten.

Dresden: Mann reißt 17-Jährige im Alaunpark zu Boden, entkleidet und betatscht sie: Zeugen gesucht!
Dresden Crime Mann reißt 17-Jährige im Alaunpark zu Boden, entkleidet und betatscht sie: Zeugen gesucht!

• Das klügste Tier sind die Orang-Utans. In der Fünfer-Gruppe des Zoos ist Djaka die Klügste.

• Das dümmste Tier ... - "gibt es so nicht und würde den Tieren nicht gerecht werden", so der Zoosprecher.

Orang-Utan-Weibchen Djaka feierte 2019 ihr 50er-Fest.
Orang-Utan-Weibchen Djaka feierte 2019 ihr 50er-Fest.  © Thomas Türpe

Löwen und Elefanten sind die lautesten Tiere

Löwe Jago zählt zu den lautesten Tieren.
Löwe Jago zählt zu den lautesten Tieren.  © Holm Helis

• Das dreckigste Tier sind die Elefanten. Im Sommer schützen sie sich vor Parasiten, in dem sie ihre Haut mit Schlamm und Sand bewerfen.

• Am lautesten sind die Löwen und Elefanten. Beide können über 100 Dezibel laute Geräusche produzieren.

Die Elefanten trompeten so laut, während männliche Löwen so laut brüllen, um ihr Revier zu markieren.

• Das am längsten im Zoo lebende Tier ist Orang-Utan-Dame Djaka. Sie wurde 1969 im Zoo geboren und ist nie umgezogen.

Titelfoto: Holm Helis / Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Lokal: