Mehr als 130 Quarantäne-Fälle: An diesen Dresdner Schulen breitet sich das Coronavirus aus!

Dresden - An drei Dresdner Schulen gibt es momentan bestätigte Corona-Fälle. Allein deshalb befinden sich über 130 Personen derzeit in Quarantäne.

Am Gymnasium Dresden-Cotta gibt es nun auch Corona-Patienten. (Archivbild)
Am Gymnasium Dresden-Cotta gibt es nun auch Corona-Patienten. (Archivbild)  © Ove Landgraf

Am heutigen Montag erfuhr das Gesundheitsamt der sächsischen Landeshauptstadt von einer Infektion im Gymnasium Dresden-Cotta. Es ist somit die dritte Schule, in der die neuartige Infektionskrankheit auftrat.

Wie die Stadt Dresden mitteilte, soll sich ein Schüler der elften Klasse mit dem Coronavirus angesteckt haben. 

Die Kontaktpersonen werden momentan ermittelt und vom Amt über ihre Quarantänepflicht informiert.

Dresden: Erneut Corona-Gefahr in Dresdner Wohnhaus: Schon vier Personen mit Delta-Variante infiziert!
Dresden Lokal Erneut Corona-Gefahr in Dresdner Wohnhaus: Schon vier Personen mit Delta-Variante infiziert!

"Es wird davon ausgegangen", erklärte die Stadt, "dass sich die Jahrgangsstufe ganz oder teilweise in Quarantäne begeben muss."

Zudem wurde am vergangenen Freitag ein weiterer Fall an der 25. Grundschule bekannt. 

Laut Angaben der Stadt sind die Schüler der dritten Klasse sowie eine Lehrerin als Kontaktperson eines Infizierten ausfindig gemacht worden.

Ob ein Schüler oder ein Lehrer infiziert sei, teilte die Stadt nicht mit. Jedoch, dass 24 Personen bis zum 16. September ihre Wohnung nicht verlassen dürften.

St.-Benno-Gymnasium mit den meisten Quarantäne-Fällen

Am St.-Benno-Gymnasium wurde in diesem Schuljahr das erste Mal ein Schüler mit dem Coronavirus infiziert.
Am St.-Benno-Gymnasium wurde in diesem Schuljahr das erste Mal ein Schüler mit dem Coronavirus infiziert.  © Eric Münch

Die ersten Corona-Fälle an einer Dresdner Schule wurden am Mittwoch am St.-Benno-Gymnasium bekannt.

Seitdem befinden sich die Schüler der elften Jahrgangsstufe, drei Schüler der zwölften Klasse sowie drei Lehrer und die Familie des ersten infizierten Schülers in Quarantäne.

Insgesamt sind 110 Personen von der Isolationspflicht betroffen.

Corona auch in Pirnaer Gymnasium angekommen

Das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pirna.
Das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pirna.  © Marko Förster

Indes trat in der vergangenen Woche ebenso die Viruserkrankung an einem Gymnasium in Pirna auf.

Das Friedrich-Schiller-Gymnasium teilte mit, dass sich eine Zwölftklässlerin infiziert hat.. Demnach sei die Schülerin am vergangenen Montag und Dienstag noch zur Schule gegangen, da sie nicht von ihrer ansteckenden Viruserkrankung wusste.

Das Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ließ bereits alle Schüler der zwölften Klasse testen, gab die Ergebnisse jedoch noch nicht bekannt.

Die betroffenen Schüler erhalten nun Online-Unterricht, heißt es auf der Webseite der Schule.

In Freital wurde ebenso in der vergangenen Woche die Kita "Am Albertschacht" nach einer bekannt gewordenen Infektion für zwei Wochen geschlossen.

Titelfoto: Montage: Ove Landgraf, Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Lokal: