Drei, zwei, eins, Grün! Hier steht weitere Countdown-Ampel in Dresden

Dresden - Drei, zwei, eins, Grün!

An dieser Ampel zählt jetzt eine Anzeige die Zeit bis zur nächsten Grünphase rückwärts.
An dieser Ampel zählt jetzt eine Anzeige die Zeit bis zur nächsten Grünphase rückwärts.  © Steffen Füssel

An der Kreuzung St. Petersburger/Kreuzstraße wissen Autofahrer und Fußgänger ab dem heutigen Freitag sekundengenau, wie lange sie noch auf Grün warten müssen.

Ein installierter Rot-Countdown zeigt Wartenden an, wann die Ampel von Rot auf Grün umspringt.

Die sogenannte "Restrot-Anzeige" (Kosten: rund 28.000 Euro) soll Autofahrer motivieren, ihren Motor bei längeren Wartezeiten abzustellen. Die Stadt hofft zudem auf weniger Rotlichtverstöße.

Dresden: Mutmaßlicher Terrorist in Dresden festgenommen
Dresden Crime Mutmaßlicher Terrorist in Dresden festgenommen

Voraussetzung für den Einsatz der Countdown-Anzeige ist, dass der Beginn der Grünphase zuverlässig vorhergesagt werden kann.

Spontane Eingriffe von Bussen und Bahnen in den Steuerungsablauf sind damit beispielsweise nicht vereinbar.

Zuvor wurde im Dezember eine solche Countdown-Ampel an der Kreuzung Radeburger Straße/Meinholdstraße Richtung Stadtzentrum installiert.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Lokal: