Nach drei Wochen: Besudeltes Denkmal endlich wieder sauber

Dresden - Das wurde auch Zeit!

Die Schmierereien auf der Inschrift für die Opfer der Bombardierung Dresdens auf dem Altmarkt wurden entfernt.
Die Schmierereien auf der Inschrift für die Opfer der Bombardierung Dresdens auf dem Altmarkt wurden entfernt.  © Norbert Neumann

Nach drei Wochen ist Mittwoch eine Reinigungsfirma angerückt und hat die Inschrift für die Opfer der Bombardierung Dresdens auf dem Altmarkt von der schwarzen Farbe befreit. Mit der wurde der Schriftzug Anfang des Monats übersprüht und darunter ein Anarchie-Zeichen geschmiert.

Passiert ist danach erst einmal nichts.

Das sorgte bei den Freien Wählern und der AfD im Stadtrat für Kritik. Sie forderten das Rathaus auf, die Schmierereien endlich zu entfernen. Doch das ist gar nicht zuständig. "Die Sandsteinbänke gehören zum Bauwerk der Tiefgarage", teilt die Stadtverwaltung auf TAG24-Anfrage mit. 

Und Eigentümer der Tiefgarage ist nicht die Stadt, sondern die Firma Q-Park Operations Germany. Diese habe man informiert, nachdem der Vandalismusschaden am 2. September gemeldet worden sei, heißt es. Von dort wurde dann auch die Reinigung beauftragt.

Die Inschrift wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach beschmiert, zuletzt im Februar.

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0