"NachtschLichter" ziehen positives Fazit: Am Assi-Eck kehrt Ruhe ein

Dresden - Es ist Ruhe eingekehrt an Dresdens beliebtester Party-Kreuzung.

Die als "Assi-Eck" bekannte Kreuzung ist jeden Sommer ein Party-Hotspot.
Die als "Assi-Eck" bekannte Kreuzung ist jeden Sommer ein Party-Hotspot.  © Thomas Türpe

Doch so sicher, wie das Partyvolk mit den sinkenden Temperaturen von der als "Assi-Eck" bekannten Kreuzung Louisenstraße/Rothenburger Straße/Görlitzer Straße verschwunden ist, wird es im kommenden Jahr zurückkehren, sobald die Temperaturen wieder steigen. Mit ihnen sollen dann auch die "NachtschLichter" zurückkommen. Jene Konfliktmanager, mit denen das Rathaus versucht, der Lage Herr zu werden.

"Nach der Projektlaufzeit von vier Monaten können wir ein vorsichtig positives Fazit ziehen", sagt Anna Anastasiou, die das zehnköpfige Team koordiniert hat.

In den Gesprächen mit den Feiernden, die während der 673 Einsatzstunden an insgesamt 63 Tagen geführt wurden, habe ein "höheres Problemverständnis aufgebaut" und "für die Bedürfnisse der Akteure des Stadtteils sensibilisiert" werden können.

Dresden: Geldautomat in Dresden manipuliert: "Mit so etwas Dreistem rechnet man nicht"
Dresden Crime Geldautomat in Dresden manipuliert: "Mit so etwas Dreistem rechnet man nicht"

"Ein sichtbarer und nachweislicher Erfolg war die Gewährleistung des Straßenbahnbetriebs ohne Blockaden", sagt Anastasiou.

Straßenbahnen konnten meistens fahren, aber es gibt noch andere Probleme

"Nachtschlichterin" Anna Anastasiou zieht ein "vorsichtig positives Fazit".
"Nachtschlichterin" Anna Anastasiou zieht ein "vorsichtig positives Fazit".  © dpa/Arvid Müller

Probleme wie Lärm, Dreck und Wildpinkler konnten aber nicht komplett beseitigt werden. "Hier braucht das Projekt einfach noch einen 'langen Atem' und das weitere Zusammenspiel mit den vielen anderen städtischen Maßnahmen", so Anastasiou.

Die Reaktionen der Feiernden auf die Konfliktmanager sei unterschiedlich gewesen. So reichte die Spanne von Verständnis, Einsicht und Unterstützung bis zu Unverständnis und Ignoranz.

"Insgesamt lässt sich sagen, dass die Konfliktmanager ganz überwiegend mit Respekt angenommen wurden", so Anastasiou.

Sachsen verlängert Corona-Schutzverordnung!
Dresden Corona Sachsen verlängert Corona-Schutzverordnung!

Von denen soll es im kommenden Jahr doppelt so viele geben. Dafür wurden Ende Oktober Fördermittel beantragt.

Der Einsatz von Nachtschlichtern, Polizei und Ordnungsamt hat zu Verdrängungseffekten geführt.
Der Einsatz von Nachtschlichtern, Polizei und Ordnungsamt hat zu Verdrängungseffekten geführt.  © Thomas Türpe

Durch die Aufstockung des Teams soll eine größere Flexibilität bei den Einsätzen und eine mögliche Ausweitung der Anlaufstellen in der Äußeren Neustadt ermöglicht werden.

Titelfoto: Montage: Thomas Türpe, dpa/Arvid Müller

Mehr zum Thema Dresden Lokal: