Neuer Spielplatz in Dresden: Ralf Rangnicks Stiftung macht sich für Kinder stark

Dresden - Ex-Kicker Ralf Rangnick (63) hilft mit seiner Stiftung Kindern und Schulen - nun gab's für Dresden einen neuen Spielplatz!

Ohne langes Zögern wird der neue Kletter-Spielplatz von den Schülern sofort ausprobiert.
Ohne langes Zögern wird der neue Kletter-Spielplatz von den Schülern sofort ausprobiert.  © Holm Helis

Der 63-Jährige machte sich als Fußballtrainer bei Schalke 04, RB Leipzig und aktuell als Sportdirektor bei Lokomotive Moskau einen Namen.

Was viele Fans nicht wissen: 2018 rief er in Leipzig die Ralf Rangnick Stiftung ins Leben. Sie fördert Kinder im Grundschulalter - unabhängig von ihrer sozialen Herkunft, unter anderem in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Kreativität.

Im Rahmen des Projektes "Unternehmen machen Schule" eröffnete die Stiftung am Mittwoch einen Spielplatz für die Dresdner Schule zur Lernförderung "Albert Schweitzer" (Georg-Palitzsch-Straße).

Personalmangel in der Gastronomie: Carolaschlösschen führt 4-Tage-Arbeitswoche ein
Dresden Wirtschaft Personalmangel in der Gastronomie: Carolaschlösschen führt 4-Tage-Arbeitswoche ein

Für die Finanzierung (20.000 Euro) der 70 Quadratmeter großen Kletterlandschaft konnte die Stiftung die Westminster Immobilien GmbH überzeugen. Die Stadt Dresden übernahm den Aufbau.

Ralf Rangnick (63) fördert nicht nur auf dem Fußballfeld den Nachwuchs.
Ralf Rangnick (63) fördert nicht nur auf dem Fußballfeld den Nachwuchs.  © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

"Für unsere mehr als 200 Schüler konnte der so lang ersehnte Spielplatz nun endlich realisiert werden", freut sich Schulleiter Jörg Jacobi. Die Pandemie hatte auch die Einweihung des Spielplatzes ausgebremst.

Titelfoto: Bildmontage: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild und Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden Lokal: