Angriff der Minions! Sachse verliert seinen Garten an kleine, gelbe Schnee-Kreaturen

Kottmarsdorf - Gelbes Chaos an der S148 im Landkreis Görlitz! Rocco Häschke (31) aus dem südostsächsischen Kottmarsdorf ist inzwischen ein kleiner - und im Vergleich zu seinen derzeitigen Gästen - großer Star. Der Grund sind unter anderem eine Vielzahl an gelben Kreaturen in seinem Garten: die Minions sind los!

Na schönen guten Tag auch. Gelbes Gewusel im Garten von Rocco Häschke (30).
Na schönen guten Tag auch. Gelbes Gewusel im Garten von Rocco Häschke (30).  © Lausitznews.de / Philipp Mann

Im Garten des Schnee-Bastlers befinden sich derzeit einige der gelben Kinoerfolgs-Figuren. 40 Stück verwandeln sein Grundstück in ein wahres Paradies für eingefleischte Minion-Fans.

Die Minions erschienen 2015 erstmals in den Kinos dieser Welt. Als die von Chris Meledandri (61) und Janet Healey produzierten Chaos-Wesen spülten sie als 3D-Animationsfilm bislang allein in Deutschland etwa 8,7 Millionen Euro in die Kassen.

Ein irrer Erfolg, der dem Disney-Hit neben über einer Milliarde US-Dollar auch den derzeitig 21. Platz der erfolgreichsten Filme aller Zeiten bescherte (Stand: Dezember 2020).

Dresden: Dresdner Hotelchef sucht alte Kassetten, Schallplatten und Boxen
Dresden Dresdner Hotelchef sucht alte Kassetten, Schallplatten und Boxen

Nun sind sie nicht mehr nur auf der Leinwand, sondern auch (mal wieder) bei Rocco Häschke im Garten zu Gast und lassen ihre Corona-Winterferien im beschaulichen Kottmarsdorf ausklingen.

Rocco Häschke ist mit seiner Schneekunst inzwischen im übrigen eine richtige Berühmtheit, auch über die Grenzen der Oberlausitz hinaus.

Häschke ist ein leidenschaftlicher Bastler

Rocco Häschke und seine Gäste.
Rocco Häschke und seine Gäste.  © Lausitznews.de / Philipp Mann

Zur Weihnachtszeit gab es zum Beispiel seinen alten VW Golf 2, inklusive Schlitten und Weihnachtsmann im Garten des passionierten Hobbybastlers zu bestaunen (TAG24 berichtete).

8100 LEDs verbaute der selbstständige Gebäudereiniger nach eigener Aussage hierfür.

Schon 2019 waren die Minions bei Rocco Häschke zu Gast

Der Weihnachtsgolf (l.) umzingelt von gelben Minions.
Der Weihnachtsgolf (l.) umzingelt von gelben Minions.  © Lausitznews.de / Philipp Mann

Und im neuen Jahr sollten es, wie auch schon 2019, satte 40 kleine Minions sein, die die Anwohner und Autofahrer der S148 zum Lächeln bringen.

Wie lang man die Schneekunst des 31-Jährigen noch begutachten kann, liegt indes zum einen an den kleinen, gelben Chaos-Wuslern selbst, zum anderen aber auch an dem Zutun von Petrus (zum Wetter geht's >>> hier).

Viele Anwohner und Nachbarn hätten jedoch mit Sicherheit nichts dagegen, wenn der gelbe Tumult noch ein wenig bleibt.

Titelfoto: Lausitznews.de / Philipp Mann

Mehr zum Thema Dresden Lokal: